Permalink

Photogrammar – A Call/Trail of Cthulhu Resource with 170.000 Depression-Era Photographs

Nurse (Image: Photogrammar (LC-USW3-023871))

Nurse (Image: Photogrammar (LC-USW3-023871))

Photogrammar (Yale University). Pegasus Spiele brachte rechtzeitig zur gerade vergangenen SPIEL 2015 die deutsche Ausgabe der 7. Edtion des Call of Cthulhu-Rollenspiels heraus. Pelegrane Press arbeitet seinerseits eifrig an seiner Trail of Cthulhu-Reihe. Ein Trail of Cthulhu Starter Set soll unter anderem gekickstartet werden. Unabhängig vom Spielsystem suchen Mythos-Autoren und -Spielleiter immer wieder nach authentischem Bildmaterial.

Die amerikanische Universität Yale stellt mit Photogrammar eine beeindruckende Online-Datenbank mit rund 170.000 historischen Bildern der Farm Security Administration – Office of War Information Photograph Collection zur Verfügung. Die meisten der 1935 bis 1945 entstandenen Bilder sind mittlerweile Public Domain. Für einige Bilder gelten jedoch andere Rechte. Dies wird entsprechend in der Bildbeschreibung vermerkt.

Es macht enormen Spaß in dieser geschichtsträchtigen Fundgrube zu stöbern. Die Bilder passen zwar nicht ganz in die von Call of Cthulhu-Anhängern favorisierten 1920er, aber es sollte doch mit den Großen Alten zugehen, wenn Mythos-Kultisten dort nicht die eine oder andere Anregung finden. Ich für meinen Teil bin sehr angetan.

Fire Service (Image: Photogrammar (LC-USW3-042016))

Fire Service (Image: Photogrammar (LC-USW3-042016))

Snowball Fight (Image: Photogrammar (LC-DIG-fsa-8a12940)

Snowball Fight (Image: Photogrammar (LC-DIG-fsa-8a12940)

Box Fight (Image: Photogrammar (LC-USF33-011652))

Box Fight (Image: Photogrammar (LC-USF33-011652))

Was bleibt mir noch zu sagen? Glückauf, Bilderjäger.

via: io9.com

Permalink

Internationale Spieltage #SPIEL2015: Live zwitschern rund um die Messe

Internationale Spieltage SPIEL'15 (#SPIEL15, Image: Friedhelm Merz Verlag))

Internationale Spieltage SPIEL’15 (#SPIEL15, Image: Friedhelm Merz Verlag))

Internationale Spieltage SPIEL’15. Messe Essen – 8. bis 11. Oktober 2015. Der Friedhelm Merz Verlag öffnet also ab morgen wieder seine Pforten zur großen Spielemesse. Am Sonntagabend wird der Trubel wieder vorbei sein.

Heute geht es für mich los. Das alljährlich hoffnungslos überfüllte Wochenende spare ich mir. Besondere Tipps oder Listen gibt es dieses Jahr nicht. Ich lasse mich überraschen. Ohnehin steht das Treffen von alten Freunden und Bekannten Vordergrund. Der Spielekonsum möge sich bitte in Grenzen halten, aber wer weiß …

Das eine oder andere Kleinod schafft es womöglich von mir gezwitschert zu werden. Ich wünsche allen viel Vergnügen und eine gute Zeit. Los gehts.


Herzlichen Dank an Michael L. Jaeger von Jaegers.net für seine selbstlose Unterstützung als „der Vogel“ hier keinen Piep von sich geben wollte.

Permalink

#RPGaDay2015 – Favourite idea for merging two games into one? L5R/Qin RPGs with PbtA

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 45th day, 27th question:

Favourite idea for merging two games into one?

I had no idea initially. Now, I think a mash-up of the L5R (Alderac Entertainment Group/Fantasy Flight Games) and/or Qin RPG (Cubicle 7) with the Powered by the Apocalypse (PbtA, Apocalypse World, etc.) engine offers some interesting opportunities.

Fantasy Flight Games has acquired the rights for Legend of the 5 Rings recently. I doubt that this is a positive development for the line. FFG has a really good hand to waste lines like Tannhäuser, Warhammer Fantasy Roleplay 3rd Edition, Mutant Chronicles and Battlelore is in my opinion also as good as dead. What happened to the W40k RPGs? I think it’s a good time to say goodbye to L5R after the upcoming Atlas to Rokugan. By the way: FFG just killed the Call of Cthulhu LCG. What’s next?

We started to explore the excellent historical By Fire and Sword (Wargamer Company) tabletop and we really like it. I’m thrilled by the rich historical background of the 17thcentury wars fought by the Polish-Lithuanian Commonwealth against Turkey, Muscovy, Sweden, Crimean Khanate and Cossacks. I have no clue which roleplaying system I would use, but I like the idea of a By Fire and Sword RPG. In my opinion it would be a very special game, but honestly this strenuous more of the same old approach is usually nothing for me. How many D&D clones or editions do we need?

Autocratik’s answer:

Permalink

#RPGaDay2015 – Favourite inspiration for your game? Other (roleplaying) games

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 38th day, 26th question:

Favourite inspiration for your game?

Other (roleplaying) games – analyse and try them, if you can.

Surprise, even games I do not like have at least one or two good ideas. For example, the basic dice mechanics of Warhammer Fantasy Roleplay 3rd Edition or the similar Star Wars RPG trilogy (both Fantasy Flight Games) are really inspirational. In my opinion, you get much more than numbers out of these custom dice.

Books, comics, TV shows, movies, artwork, etc. are my other sources of inspiration. So far,so little new here, but the examination and playtesting of other (roleplaying) games is for me the greatest inspiration.

Autocratik’s answer:

Permalink

The Fabulous Art of Trudvang via Kickstarter

Riotminds. Gegenwärtig bietet der schwedische Verlag The Fabulous Art of Trudvang, ein Artbook zum hauseigenen Fantasy-Rollenspiel Drakar och Demoner: Trudvang, über Kickstarter an. Unter anderem steuern Paul Bonner, Justin Sweet und Alvaro Tapia Bilder bei.

Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte, auch wenn so mancher Andersnerd diese Wahrnehmung nicht teilt.

The Fabulous Art of Trudvang (Image: Paul Bonner / Riotminds)

The Fabulous Art of Trudvang (Image: Paul Bonner / Riotminds)

Drakar och Demoner: Trudvang auch bekannt als Trudvang Chronicles ist ein klassisches Fantasy-Rollenspiel aus Schweden. Die Reihe umfasst dort mehr 20 Bücher. Eine englische Übersetzung soll gegen Ende des Jahres erscheinen. Genauere Angaben gibt es bislang bedauerlicherweise noch nicht.

Drakar och Demoner: Trudvang (Image: Ola Larsson / Riotminds)

Drakar och Demoner: Trudvang (Image: Ola Larsson / Riotminds)

Ich für meinen Teil zähle mich eher zu den visuellen Menschen und Spielern. Beispielsweise gibt mir das Bild eines Hrimtrolls mehr als so manche Beschreibung aus dem überaus angesagten Numenera von Monte Cook Games.

The Fabulous Art of Trudvang: Hrimtroll (Image: Riotminds)

The Fabulous Art of Trudvang: Hrimtroll (Image: Riotminds)

Ein aufregendes und selbstverständlich total weirdes Beispiel aus besagtem Numenera-Regelwerk.

Biosynth Grove: Fifteen miles (24 km) west of Bodrov grows a small grove of transparent trees made of living synth.
– Numenera (page 144, Monte Cook Games)

Voll abgefahren, oder? Da geht was. Der eine oder andere mag dieser wundervollen Inspiration etwas abgewinnen können. Ich verzichte auch auf den neuntweltlichen Bilderreigen und wende mich lieber den gezeigten Riesen, Trollen und Zwergen zu. Auch auf die Gefahr, dass irgendwelche Eliterollenspieler wie bei Shadows of Esteren wieder einmal vom Glauben abfallen, und ich gar keine Ahnung von der Materie habe, aber – mir persönlich – gibt das Trudvang-Grafikmaterial schlicht und ergreifend mehr.

The Fabulous Art of Trudvang: Giants (Image: Riotminds)

The Fabulous Art of Trudvang: Giants (Image: Riotminds)

Die Crowdfunding-Kampagne endet am kommenden Sonntag. Ziel ist es, besagten Fantasy-Bildband zu finanzieren. Bei entsprechend hoher Unterstützung gibt es einen Zugang zu den Online-Rollenspielressourcen.

The Fabulous Art of Trudvang (Image: Riotminds)

The Fabulous Art of Trudvang (Image: Riotminds)

Unter den Stretch Goals befindet sich auch eine gedruckte Ausgabe der Spielregeln und des Trudvang Chronicles-Settings. Es ist bedauerlicherweise nicht ganz klar, in welchem Zusammenhang dies zu genannter Ankündigung steht.

Der bislang bekannte Hintergrund der Trudvang Chronicles hat etwas Traditionelles, dennoch könnte das Rollenspiel eine willkommene Alternative zu den auf mich abgenutzt und bieder wirkenden Genre-Vertretern wie Das Schwarze Auge, Dungeons & Dragons und Splittermond darstellen. Eine abschließende Beurteilung kann selbstredend erst erfolgen, sobald Rollenspiel und Hintergrund vorliegen.

The Fabulous Art of Trudvang ist für mich schon mal ein unterstützenswerter Anfang.

Permalink

#RPGaDAY2015 – Favourite Revolutionary Game Mechanic? Shared Narrative Control

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 37th day, 25th question:

Favourite Revolutionary Game Mechanic?

  • Shared Narrative Control (like in Dust Devils, Fiasco)
  • Things like Mixed Results or Failing Forward (like in Apocalypse World and other Powered by the Apocalypse)
  • On-the-fly resources like Preparedness (necessary gear) or Network (helpful contacts) (like in Night’s Black Agents)

Autocratik’s answer:

Permalink

#RPGaDay2015 – Favourite House Rule? If you and your friends are having fun, you’re doing it right!

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 32th day, 24th question:

Favourite House Rule?

It is your game. If you and your friends are having fun, you are doing it right.

Like John Wick (Play Dirty) provocatively said:
„Rule #1: There are no rules.
Rule #2: Cheat anyway.“

My basic premise: A roleplaying session is like a soccer game. Some decisions might be debatable, but the continuation of the game is more important than most rules disputes. Even the best referees (DMs, GMs) make mistakes, but rules discussions should be avoided during the game. Instead of such turn-offs use common sense, rulings and just continue to play. A brief feedback round after every game is the place for problem solving and ideas. Try to follow any agreements next time.

Autocratik’s answer:

Permalink

#RPGaDAY2015 – Perfect game for you? Committed players?

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 31th day, 23th question:

Perfect game for you?

I don’t think anything is perfect. On the other hand, there are some signs for a remarkable game session.
For me, it is something special if committed players just continue to play even if the gamemaster leaves the room. As a GM, I like that feeling when I come back and they retained their roles. Furthermore, there are these sessions the players still talk about – even after years. Such experiences are close to perfect.

Autocratik’s answer:

Permalink

Delta Green: The Role-Playing Game & The Fall of Delta Green at Kickstarter in September 2015

Delta Green: The Role-Playing Game (Image: Arc Dream Publishing)

Delta Green: The Role-Playing Game (Image: Arc Dream Publishing)

Arc Dream Publishing. Im September soll endlich das Lovecraft-inspirierte Modern Horror-Rollenspiel Delta Green: The Role-Playing Game von Dennis Detwiller, Adam Scott Glancy, Greg Stolze, Shane Ivey und Kenneth Hite via Kickstarter schwarmfinanziert werden.

Doch damit nicht genug, denn letztgenannter Fanfavorit wird als erstes Add-on The Fall of Delta Green, ein eigenständiges GUMSHOE-Rollenspiel (Trail of Cthuhlu, Night’s Black Agents, etc.) über Delta Green in den 1960ern beisteuern.

Das Delta Green: The Role-Playing Game wird ein neues an Basic Roleplaying (Call of Cthulhu, etc.) angelehntes Prozentsystem verwenden. Auf der Webseite des Projekts steht eine kurze Regelübersicht und der Charakterbogen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Delta Green mag zwar nachhaltig von Lovecrafts Mythos beeinflusst sein, aber im Zentrum stehen Verschwörungen in der Gegenwart. In aller Regel übernehmen die Spieler die Rolle von „abtrünnigen“ amerikanischen Undercover-Agenten und Wissenschaftlern, die gegen das Übernatürliche antreten und die Wahrheit vor der Gesellschaft verschleiern. Die eigenen Machenschaften werden selbstverständlich mit unter den Teppich gekehrt.

Delta Green: The Role-Playing Game (Image: Arc Dream Publishing)

Delta Green: The Role-Playing Game (Image: Arc Dream Publishing)

Das Konzept wurde zum ersten Mal im Magazin The Unspeakable Oath (Pagan Publishing) Anfang 1993 vorgestellt. Der Cthulhu Mythos ist lediglich ein Standbein, denn ähnlich wie in der überaus erfolgreichen Fernsehserie X-Files (Erstausstrahlung: September 1993, Fox) geht es ganz zeitgemäß auch um Außerirdische, UFOs, Nazi-Verschwörungen und andere moderne Legenden.

In Cthulhu-Kreisen hat Delta Green längst Kultstatus erreicht. Es ist entsprechend davon auszugehen, dass der Kickstarter erfolgreich sein wird.

Lange Zeit gehörte das Setting auch zu meinen Favoriten. Die Anreicherung und Neuauslegung des Cthulhu Mythos ist zweifelsohne bemerkenswert ausgearbeitet und inspirierend. Gleichwohl bin ich kein großer Fan von X-Files, dem amerikanischen Agentenfokus und den mittlerweile zumeist eher ermüdenden Nazi-Popkulturmotiven. Erwartungskonform mischt ein Großer Alter wie Nyarlathotep ordentlich bei der fiktiven okkulten Nazi-Geheimgesellschaft Karotechia mit. Der Hintergrund funktioniert voraussichtlich auch ohne diese überstrapazierten Antagonisten, aber ein etwas fader Beigeschmack bleibt bei mir dennoch zurück. The Fate, eine andere Gruppe, verbreitet in meinen Augen deutlich mehr Verve.

Lange Rede, kurzer Sinn: Unknown Armies macht mich persönlich wesentlich mehr an. Nichtsdestotrotz gehört Delta Green zu den cleversten Rollenspiel-Settings und damit berechtigt auf die Top-Plätze diverser Best-of-Listen.

Das neue Delta Green RPG soll neben eigenen Regeln auch das Setting auf die Höhe der Zeit bringen. Ich bin sehr gespannt, wie das Team suspenseful, horrifying adventures in the aftermath of the War on Terror and are fully compatible with over 30 years’ worth of Cthulhu Mythos games“ umsetzt.

Mit dem Delta Green: The Role-Playing Game hat Arc Dream Publishing vermutlich einen der spannendsten Rollenspiel-Kickstarter 2015 in petto. Dennoch wird es interessant sein, zu beobachten, wie das Projekt trotz starker Mitbewerber (z. B. Infinity RPG, The Others – von den Zombicide-Leuten(!)) abschneiden wird. Ich drücke Delta Green beide Daumen.

Permalink

#RPGaDay2015 – Perfect gaming environment? Players matter!

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 31th day, 22th question:

Perfect gaming environment?

Players matter! A lot of answers to this question revolve around „room setups“ – like chairs, (dinning) tables, illumination, tools (whiteboards, WLAN) or music. No discussion, these things could be very helpful. Game systems also matter – but in the end you can have a great game with a suitable group of players nearly everywhere. Supportive room and technical conditions are fine – supportive players are far more important. In my opinion, it’s that simple.

Autorcratik’s answer:

Please note: My #RPGaDay2015 will take a little bit longer … Thank you for your patience.

Seite 9 von 113« Erste...567891011121314...Letzte »