Permalink

First Impression: MTV’s The Shannara Chronicles

MTV. Der ehemalige Musiksender nahm sich Terry Brooks trashiger Herr der Ringe-Epigone an.

Sexy Buben & Mädchen, gerne mit spitzen Elfenohren, geben sich ein kitschiges Klischeestelldichein, aber im Gegensatz zum Einstand von zum Beispiel Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. macht dieser High Fantasy-Aufguss einfach Spaß. Ein verschmitztes Lächeln ist erlaubt.

The Shannara Chronicles (Image: MTV)

The Shannara Chronicles (Image: MTV)

MTV bietet die ersten beiden The Shannara Chronicles auf Youtube an.

Amazon Prime wird die Serie fortan jeweils Mittwochabends hierzulande bereitstellen. Ich bin selbst überrascht, wie gut mir diese Fantasy-Schote gefällt. Druiden, Elfen, Gnome, Trolle und eine handvoll Elfensteine … Ich kann nur viel Vergnügen wünschen und weiter lächeln.

Verdict: So far, ridiculous fun with a childish smile. Bring it on.

Ich sehe bereits Rollenspielrunden, die ihrerseits den Ellcrys behüten und die Fury Demons bekämpfen … 

Disney aufgepasst! So sieht vortrefflich gemachter Trash aus und dafür muss niemand in eine weit, weit entfernte Galaxie reisen, um der gleichen Geschichte wieder und wieder beizuwohnen. It has begun … Enjoy!

Permalink

What’s next in 2016? Symbaroum Contest & The Mark of the Beast

Symbaroum Core Rulebook: Contest is coming ... (Image: obskures.de / Game: Järnringen)

Symbaroum Core Rulebook: Contest is coming … (Image: obskures.de / Game: Järnringen)

Zunächst einmal: Alles Gute für 2016!

Am kommenden Wochenende fahre ich mit ein paar Bekannten und Freunden auf eine Burg. Wir gehen für zwei, drei Tage quasi in Rollenspielklausur. Bei mir steht das neue Mutant Chronicles RPG als Spieler und Symbaroum: The Mark of the Beast als Spielleiter auf dem Programm. Wer weiß, was sich dort sonst noch ergibt? Bislang wurde jedes Mal eine handfeste Überraschung geboten …

Bevor ich zu dem geplanten Symbaroum-„Preisausschreiben“ komme, weise ich auf zwei Webangebote hin, die mir letzthin sehr positiv im Gedächtnis blieben. Der Würfelabenteurer verfasst immer wieder überschaubare und charmante Spielberichte über eher „exotische Rollenspiele“. Es sind recht viele Powered by the Apocalypse-Sachen dabei, was mir natürlich sehr entgegen kommt, aber auch andere Systeme werden vorgestellt. Lesenswert.
Ehrlich gesagt war der System Matters-Podcast bislang nicht wirklich auf meinem Radar. Vielleicht liegt es am Titel, diese The Forge-Thesen sind häufig nicht so mein Fall. „System does matter“, ja, aber players matter more! Wie auch immer, ihr Smalltalk Januar 2016 kam mir gestern zu Ohren. Kompetent, kurzweilig und sympathisch gemacht – runde Sache würde ich sagen. Hörenswert.

Your gaming may vary! Achtung, Sarkasmus: Jeder, der nicht meine Auffassung teilt und eine andere Meinung vertritt, muss ein ignoranter Troll sein.
New Years Cold War with Twilight Struggle (Image: obskures.de / Game: GMT Games)

New Years Cold War with Twilight Struggle (Image: obskures.de / Game: GMT Games)

Davon abgesehen stelle ich indes immer mehr fest, dass die sinngemäße These meines Freundes O auch für mich zutrifft: „Die deutsche Szene bietet nichts [/wenig] Interessantes. Es lohnt nicht, sich näher mit ihr zu beschäftigen.“  Autsch, aber der stete Fluss von Fantasyeinerleiprodukten, die eher an vergangene Jahrzehnte erinnern, endlose häufig im Ton danebenliegende Foren-Diskussionen und Debatten über nichts und wieder nichts sowie eine Rezensionskultur, die schwer nach Trittbrettfahrertum und Freiexemplaren müffelt, mag für die Szene™ funktionieren, aber nicht notwendigerweise für mich.
Ja, ich weiß, das neue wilde Schwarze Pfadfindersplitterslayer-Augedingens ist wieder ganz, ganz ausgezeichnet geworden und überhaupt – für diese Rollenspiele findet man wenigstens MitspielerInnen. Ja, das mag sein. Sorry, aber ich verzichte.

Und dann war da noch diese Widerkäuerbewegung OSR – das Old School Revival oder die Old School Renaissance. Wie lange wohl noch „alte“ Männer (und Frauen?) landauf, landab an der Vergangenheit lecken wie an einem Leckstein? Früher war alles besser und jede ixbeliebige D&D-Hausregelvariante ist heuer so heiß, dass gefühlt jeder einen wertvollen Beitrag leisten muss und seine alten Hüte als Haute Couture durchs rückwärtsgewandte Rollenspieldorf treiben muss. Wow.
Wie war das noch mal in den späten 70ern und in den 80ern? Ich werfe einfach mal THAC0, Elfen [, Zwerge und Halblinge] als eigene Klasse, Rettungswürfe gegen Todesstrahlen sowie Monty Haul Dungeoncrawls in den Raum. Wem so etwas immer noch oder wieder gefällt? Bitteschön, ich möchte niemanden im Weg stehen. Manche stehen auch auf Schlager oder Volksmusik. Pac-Man und Vokuhila waren auch mal in – nämlich vor gut 30 Jahren.
Ja, ich weiß, ich habe die Idee falsch verstanden, die vielen „neuen“ Geistesblitze werten die OSR-Widerkäuerei total auf. Die Welt braucht mehr Retroklone. Sorry, aber ich verzichte.

Unfassbar, aber wahr! Ich bin nicht die BPJM. Spielt doch was und wie Ihr wollt.
Zombicide: Black Plague (Image: Obskures.de / Game: CoolMiniOrNot, Guillotine Games)

Zombicide: Black Plague (Image: Obskures.de / Game: CoolMiniOrNot, Guillotine Games)

Genug der Abgrenzung, dennoch verschieben sich meine eigenen Schwerpunkte analog zu meiner Ablehnung gegenwärtiger Szene™trends immer mehr in Richtung Tabletop Wargaming und (Abenteuer-)Brettspielen. Nein, da ist auch nicht alles Gold, was glänzt, aber unterm Strich mache ich in diesen Bereichen mehr Bewegung aus. Zumindest die Leute aus meinem näheren Umfeld sind Neuem gegenüber eher offen eingestellt. Glücklicherweise.

Blood Rage und gerade Zombicide: Black Plague machen auf unserem Spieltisch eine ganz gute Figur. Das historische Kriegsspiel By Fire & Sword bestätigt trotz einiger Regeluntiefen sein außergewöhnliches Potenzial und Twilight Struggle rockt mich dann doch mehr als der phantazillionste D(SA)20-Aufguss. Ich denke, meine überschaubare Spielzeit werde ich 2016 eher auf solche Angebote ausrichten.

So, bevor ich mich wieder der Vorbereitung von Symbaroum: The Mark of the Beast widme, weise ich schon mal darauf hin, dass an dieser Stelle nicht nur „herumgetrollt“ wird. Ein Symbaroum-„Preisausschreiben“ steht an. Wie das genau aussehen wird, weiß ich noch nicht, aber es ist gut möglich, dass es sich an seinem Shadows of Esteren-Wettbewerbsvorgänger orientiert. Ich bitte um etwas Geduld.

Happy Gaming 2016 – so oder so!

Permalink

#RPGaDay2015 – Final Questions

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). Last day of the year and my #RPGaDAY2015 is not finished yet. Finally, here are my answers to the last questions.

Favourite website or blog?
None, but Twitter is a focal point for some smart (and tolerant) gamers/people. Recommended. I avoid forums like G+ etc. – I despise endless, intolerant and censored online discussions.

For #RPGaDay2015, blog neighbour Mondbuchstaben offered some German posts worth reading.

Favourite RPG playing celebrity?
Polite version: Sorry, none.
Not so polite version [/rant – you have been warned!]: Are fucking kidding me? Sorry, but „Vin Wheaton“, my ass.
Roleplaying is about your and the imagination of your friends – not about celebrity jabbering. Go watch some soccer or some crappy Death Star stories in a galaxy not so far away.

Favourite non-RPG to come out RPGing?
For me, the best thing to come out of gaming not related to gaming is the people I’ve met and the inspiration I get.

#RPGaDay2015 was probably the last time-consuming meme I actively participated. It was fun, but the process reminds me too much of work.

May New Year’s Eve find you in great spirits. Happy new year. Peace!

Permalink

#RPGaDay2015 – Favourite game you no longer play? Tunnels & Trolls

#RPGaDAY (Image: Autocratik)

#RPGaDAY2015 (Image: Autocratik)

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – I know that I am late, but here is the 28th question and my answer.

Favourite game you no longer play? Tunnels & Trolls (Flying Bufallo)

Honourable mention: Cyberpunk 2013 & Hardwired (R. Talsorian Games)
I hope they will do a new Cyberpunk Tabletop RPG when Cyberpunk 2077 comes out.

Permalink

Earthdawn: The Age of Legend is Coming Early 2016

Vagrant Workshop. Der High Fantasy-Klassiker Earthdawn bekommt voraussichtlich Anfang 2016 ein regelleichtes alternatives Regelgewand spendiert. Das neue Rollenspiel Earthdawn: The Age of Legend mit voraussichtlich 232 Farbseiten soll über DrivethruRPG als PDF, Hardcover oder Softcover angeboten werden.

Earthdawn: The Age of Legend (Image: Vagrant Workshop)

Earthdawn: The Age of Legend (Image: Vagrant Workshop)

Carsten Damm sowie einige seiner Kolleginnen und Kollegen arbeiteten noch vor paar Jahren selbst an Earthdawn Classic und Earthdawn Third Edition. Earthdawn: The Age of Legend, ihre lizenzierte regelleichte Interpretation der klassischen Fantasywelt von FASA, soll nun nach langer Ankündigungs- und Entwicklungszeit in den nächsten Monaten erscheinen. Es handelt sich um ein eigenständiges Rollenspiel. Die aktuelle Earthdawn Fourth Edition von FASA (oder Ulisses Spiele) wird nicht benötigt. Vielmehr basiert das Regelwerk auf dem Freeform/Universal RPG (FU) von Nathan Russel (Peril Planet). Zu ihrer Überarbeitung dieses Spielsystems gehören unter anderem auch Regeln für die Erschaffung entsprechender Spielhintergründe, Charakterfortschritt und Kampagnenspiel.

Earthdawn: The Age of Legend richtet sich nach eigenen Aussagen vor allen Dingen an Spieler …
… die Earthdawn bereits kennen und schätzen, die aber (mittlerweile) vor dem bekannten Regelballast zurückschrecken.
… die Earthdawn mit geringer oder keiner Vorbereitungszeit erkunden wollen.
… welche die Spielwelt ihren Spielern näher bringen wollen, ohne dabei zu viel Zeit in Regelerläuterungen zu investieren.
… die auf der Suche nach einem für Kinder leicht erlernbaren Rollenspiel sind.
Das Geschichtenerzählen steht dementsprechend im Vordergrund – egal, ob nun vor, während oder nach der Plage (Scourge).

Ein eigenes FAQ beantwortet weitere Fragen zu Earthdawn: The Age of Legend.

Die Ankündigung hört sich in meinen Ohren vielversprechend an. Earthdawn und Barsaive verdienen meines Erachtens mehr Aufmerksamkeit. Bedauerlicherweise ist das etablierte Step System so gar nicht nach meinem Geschmack, weil es einfach zu umständlich und schwerfällig erscheint. Das Freeform/Universal RPG kenne ich selbst eher nur vom Namen und von ein, zwei Convention-Begegnungen.

Earthdawn: The Age of Legend könnte tatsächlich den Weg nach Barsaive für eine andere Zielgruppe ebenen, wenn es einhält, was die Ankündigung verspricht.

Wenn nichts dazwischen kommt, folgen hier bald weitere Informationen.

Permalink

Symbaroum RPG – Core Rulebook: Limited Pre-Purchase Offer

Symbaroum RPG: Pre-Purchase (Image: Järnringen)

Symbaroum RPG: Pre-Purchase (Image: Järnringen)

Järnringen. Das schwedische Team bietet bis zum 5. Dezember 2015 200 im Offset gedruckte englische Symbaroum RPG (Preis: $53.99) an. Die Vorbestellaktion endet nachvollziehbarerweise vorzeitig, sollten die Bücher ausverkauft werden.

„LIMITED PRE-PURCHASE CAMPAIGN.

 

200 copies of the offset printed Core Rulebook have been reserved for this campaign. The campaign ends when those 200 copies are gone or at the latest on DECEMBER 5th 2015. The books will be delivered as soon as they arrive from print.“
Symbaroum RPG description (17. Nov. 2015)

Wer elektronische Versionen bevorzugt oder schlicht zu spät kommt, bekommt das PDF des Grundregelwerks via driveThruRPG. Die aktuellen Verkaufscharts setzen das Rollenspiel Symbaroum  auf Platz 4.

Ich bin mir sicher, dass das Spiel seine Fans finden wird. Entsprechend gehe ich davon aus, dass die Bücher früher oder später für Sammler interessant werden.

Permalink

Truant Spiele veröffentlicht Fantasy Age voraussichtlich zur RPC 2016

Fantasy AGE (Image: Green Ronin)

Fantasy AGE (Image: Green Ronin)

Truant Spiele. Mario Truant wird voraussichtlich morgen die deutsche Übersetzung von Green Ronins Fantasy Age offiziell ankündigen. Der Nachbarblog Meisterperson bekommt den goldenen Sherlock-Preis.

Die aktuelle Planung sieht folgendermaßen aus:
Das Fantasy Age-Grundregelwerk und der auch im Englischen erst angekündigte Spielleiterschirm sollen zur Roleplay Convention 2016 (RPC, 28. & 29.05.2016) erscheinen. Die Übersetzung von Titansgrave: Ashes of Valkana soll zu einer späteren Convention folgen.

Szenekenner/innen wissen es bereits: Änderungen vorbehalten! Gerade in Bezug auf den noch nicht erhältlichen Original-Spielleiterschirm wäre ich vorsichtig. Nach aktuellem Kenntnisstand wird der Verlag das Grundregelwerk entsprechend priorisieren.

Im Hintergrund wird bereits an der einen oder anderen Idee gefeilt. Aber wie das immer so ist, Ideen sind einfach, die Umsetzung zeigt, was tatsächlich möglich ist.

Dragon Age, quasi die Vorlage von Fantasy Age, gefiel mir am Spieltisch in vielerlei Hinsicht. Ehrlicherweise rockte mich das Magiesystem nicht sonderlich, aber das ist sicherlich Geschmackssache und leicht hausregelbar. Ich für meinen Teil freue mich auf Fantasy Age. Endlich eine moderne, vorzeigbare und vor allen Dingen recht schlanke Alternative zum hierzulande üblichen Pfadfinderaugensplitterslayer. Wie Green Ronin und der Truant Verlag mit diesem „Alleinstellungsmerkmal“ umgehen werden, wird sich noch zeigen.

Update 11. Nov. 2015: Link zur offziellen Verlagsankündigung eingearbeitet.

Permalink

Symbaroum RPG Released: „Twilight falls. Davokar darkens.“

Järnringen. Unterstützer der Indiegogo-Kampagne sollten mittlerweile die Vollversion ihres Dark Fantasy-Rollenspiels Symbaroum als PDF erhalten haben. Die gedruckte Ausgabe soll kurz vor Weihnachten erscheinen.

Symbaroum RPG Cover (English version, Image: Järnringen)

Symbaroum RPG Cover (English version, Image: Järnringen)

Interessenten müssen sich noch ein wenig gedulden, die elektronische Ausgabe soll in wenigen Wochen in den Verkauf gehen.

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Viel mehr habe ich nicht zu sagen. Glückauf, vielleicht sieht man sich mal in Davokar oder Blackmoor.

Permalink

Fantasy Age und Titansgrave 2016 auf Deutsch

Fantasy AGE Basic Rulebook (Image: Green Ronin)

Fantasy AGE Basic Rulebook (Image: Green Ronin)

Noch ist es nicht offiziell, aber die beiden Green Ronin-Hits Fantasy Age und Wil Wheatons Titansgrave: The Ashes of Valkana sollen 2016 auf Deutsch erscheinen.

Bis zur offiziellen Ankündigung kann ich leider nicht sagen, wer sich hierzulande der Erfolgsreihe annimmt.

Das in meinen Augen einsteigerfreundliche Fantasy Age Basic Rulebook hält sich seit Monaten in der Top Ten von DrivethruRPG. Die überschaubaren und generischen Spielregeln der Adventure Game Engine (AGE) kommen mit 144 vollfarbigen Seiten aus und basieren auf dem ebenfalls erfolgreichen Dragon Age RPG. Ein Einstiegsabenteuer vervollständigt das Grundregelwerk. Fantasy Age bietet sich dazu an, um Abenteuer und Kampagnen beliebiger (Fantasy-)Spielhintergründe einfach und schnell umzusetzen.

Die erste Erweiterung für Fantasy Age, Wil Wheatons gehyptes Gonzo-Science-Fantasy-Setting Titansgrave: The Ashes of Valkana, wird ebenfalls übersetzt. Die begleitende technisch hochwertig produzierte Geek & Sundry-Serie zur Rollenspielkampagne kommt auf Youtube locker auf mehr als eine Millionen Klicks.

Titansgrave: The Ashes of Valkana (Image: Green Ronin)

Titansgrave: The Ashes of Valkana (Image: Green Ronin)

Der krude Mix aus Fantasy- und Science Fiction-Elementen findet demnach einige Fürsprecher, auch wenn die 96-seitige vollfarbige Kampagne auf DriveThruRPG keine Spitzenplätze mehr belegt. Eine zweite Geek & Sundry-Staffel ist bereits angekündigt.

Mitte des Jahres wurde das Blue Rose: The Age Roleplaying Game über Kickstarter finanziert. Weitere Ankündigungen zum Spielsystem gibt es derzeit noch nicht, aber es ist davon auszugehen, dass die Reihe fortgesetzt wird. Green Ronins Fantasy-Setting Freeport – The City of Adventure bietet sich für eine Systemanpassung an.

Weitere Informationen voraussichtlich in den nächsten Tagen, sobald der  Herausgeber seine Bestätigung zur Verfügung stellt.

Ich hoffe, die Reihe wird vom deutschen Markt gut angenommen, denn der Verlag arbeitet bereits an einigen anderen kultigen Rollenspielthemen, die es teilweise auf Englisch (noch) nicht gibt und die mich persönlich sehr interessieren.

Permalink

Symbaroum RPG: Harkon Bloodlight – My First Example Character

Symbaroum (Image: Järnringen)

Symbaroum (Image: Järnringen)

Järnringen. Das schwedische Team stellte einigen Unterstützern der Indiegogo-Kampagne vor ein paar Tagen eine noch nicht ganz fertige Vorabversion des Symbaroum RPGs zur Verfügung.

Um ein besseres Gefühl für das jeweilige System zu bekommen, baue ich ganz gerne einen ersten Charakter.

Sofern man nicht wie ich mit dem PDF kämpft, kann ein Charakter voraussichtlich in 10 bis 20 Minuten zusammengestellt werden. Die Charakterschaffung wirkt sehr offen und flexibel. Es gibt weder enge Rassen-/Klassenkonzepte noch Modifikatoren-Klein-Klein. Die verfügbaren Rassenbeschreibungen und Archetypen wirken eher als Leitlinien.
Im Wesentlichen setzt sich eine Figur regeltechnisch aus acht Attributen und etwa drei bis fünf Abilities (/Traits) zusammen. Die Abilities (/Traits) sind eher funktional auf Kampf oder Magie ausgerichtet. Dies kann unter Umständen als Manko angesehen werden, dennoch fördert der Charaktererschaffungsprozess meines Erachtens die Entwicklung „sprechender“ Charaktere, vorausgesetzt dass nicht alles an einen Zahlenwert oder einen Spielmechanismus gebunden sein muss.

Munchkins (Optimierer) bauen vermutlich einen effektiveren Harkon Bloodlight, aber das war gar nicht das Ziel. Powergaming, my ass. Gleiches gilt für die oberschlauranzigen Weisheiten der beiden Blognachbarn Analogkonsole und Seifenkiste über Charakterhintergründe. Nach meinem Dafürhalten beeinflussen Spielstil und Schwerpunkte der Gruppe den Umgang mit solchen Ideenlieferanten. Ersparen wir uns besser den weiteren Diskurs. Wie in jeder guten Geschichte soll der „Held“ ein paar Haken und Ösen (an-)bieten, ohne dabei in Groschenromandimensionen vorzustoßen. Das wäre auch für meinen Geschmack etwas zu viel des Guten.

Sagt ein Charakterbogen mehr als 1000 Worte? Harkon Bloodlight …
Updates: 17.10.2015: Leichte Überarbeitung, Trait (Contacts) hinzugefügt.
18.10.2015: Stats überarbeitet. Resolute erhöht, da der Charakter sonst vermutlich nahezu „unspielbar“ wird. (Korruptionsgefahr)

Symbaroum RPG: Harkon Bloodlight (Page 1, Image:  Järnringen)

Symbaroum RPG: Harkon Bloodlight (Page 1, Image: Järnringen)

Symbaroum RPG: Harkon Bloodlight (Page 2, Image: Järningen)

Symbaroum RPG: Harkon Bloodlight (Page 2, Image: Järningen)

Den Charakterbogen gibt es offiziell noch nicht. Das Team ändert ihn unter Umständen noch.

Ich bin noch nicht ganz durch, aber das Symbaroum RPG gefällt – mir – bislang sehr gut. Abgesehen von dem Klischee „Triumph über Dark Lords“ und einigen kleineren Organisationsdefiziten gibt es bislang wenig zu bemängeln. Sympathischerweise kommt das Vorschau-Regelbuch mit lediglich 261 Seiten aus. Mechanisch lässt sich das Rollenspiel eher bei den leichtgewichtigen Systemen einordnen und der „erwachsene“ (Dark) Fantasy-Hintergrund, weckt Assoziationen zu HBO-Serien wie Deadwood (z. B. Blackmoor), Game of Thrones oder Rome (z. B. Yndaros).

Auch das klare Layout und die grafische Präsentation überzeugen mich.

Perfekt hin oder her? Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß mit einem neuen Fantasy-Rollenspiel. Ohne viel Brimborium gelingt es den Autoren eine eigentümlich kreative Spielwelt mit einem schlanken Spielsystem zu verknüpfen. Meines Erachtens bietet Symbaroum damit eine vielversprechende Alternative zur aktuell üblichen Szenestangenware und -Generika. Alles Weitere wird sich am Spieltisch zeigen.

For Korinthia Nightbane, our sovereign and the slayer of darkness!

Seite 8 von 113« Erste...45678910111213...Letzte »