Permalink

Shayô RPG: Legends of the Post-apocalyptic Samurai

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Aka Games. Das Team hinter den in Frankreich bei Le 7eme Cercle erscheinenden Rollenspielen Qin: The Warring States, Yggdrasill, Kuro, Keltia und First Contact: X-Corps plant für etwa Mai, Juni einen Kickstarter für die englische Übersetzung von Shayô.

Mit einem Augenzwinkern kann Shayô als Mad Max: Bushido Road umschrieben werden. Nach einem kataklysmischen Ereignis (Tenbatsu – the divine wrath) stürzt Japan in eine postapokalyptische Feudalgesellschaft voller umherziehender Samurai, Techniker und magiebegabter Priester. Sie durchstreifen das verwüstetete Land auf der Suche nach Relikten längst vergangener Tage und beschützen das Neo-Shogunat gegen furchterregende Mutanten und Onis.

„Devastated a long time ago by the Tenbatsu – the divine wrath – Hi-no-moto rebuilt itself over the ruins of Japan.

 

Ruthless samurais, wandering techs looking for relics of the ancient world, blind priestesses,

mad exorcists, and messengers travel across the wastelands, protecting the archipelago and the neo-shogunate from fearsome onis and mutants, but also from many other threats that lurk in the derelict remains from the past.

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Shayô RPG (Image: Aka Games)

This spring, AKA Games will launch its new Kickstarter campaign for the English translation of Shayô, a tabletop roleplaying game set in a post-apocalyptic Japan that reverted back to a stripped-down form of feudal social structure.

The design team behind this new popular game in France has already brought to you Qin: the Warring States, Yggdrasill, Kuro, and Keltia.

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Shayô RPG (Image: Aka Games)

In Shayô, you will be able to play samurais, shinobis, mechanics, but also priests and magicians controlling formidable powers. Create fierce characters willing to give their life to protect their village, their daimyo, and their country. Develop your community, and try to protect it by living epic adventures in a very dangerous world full of lethal surprises.“
Shayô announcement (04. April 2016)

First Contact: X-Corps - Ghost Wolves (Image: Aka Games)

First Contact: X-Corps – Ghost Wolves (Image: Aka Games)

Die Entwickler lieferten vor einigen Wochen die PDFs von First Contact: X-Corps (Quickstart Rules), ihrem ersten englischsprachigen Projekt, an die Unterstützer des erfolgreichen Kickstarters aus. Das Science Fiction-Rollenspiel basiert auf Open D6 (Star Wars RPG, West End Games) und erinnert an die Computerspielhits XCOM und XCOM 2.

Für Shayô wird es ebenfalls einen Schnellstarter geben – zumindest liegt mir eine vollfarbige Vorabversion mit 32 Seiten vor. Es handelt sich um ein Poolsystem mit zehnseitigen Würfeln. Die Aufbereitung der Spezialmanöver und Zauber erinnert an Qin: the Warring States. Das Einführungabenteuer Shadows over Ame-no-inu gefiel mir sehr gut, da es wider Erwarten kein typischer Haudrauf-Dungeoncrawler ist.

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Shayô RPG (Image: Aka Games)

Die kreativen Spielwelten aus unserem Nachbarland gefallen mir oft, dementsprechend bin ich  auch auf Shayô gespannt. Ein schmuckes Mashup aus Samurai, Fantasy und postapokalyptischem Mad Max könnte etwas für mich sein.

Bei Gelegenheit voraussichtlich mehr an dieser Stelle.

Permalink

Earthdawn: The Age of Legend: Free Preview

Vagrant Workshop. Seit ein paar Tagen bietet der Herausgeber eine 12-seitige PDF-Preview von Earthdawn: The Age of Legend an. Es enthält neben dem Cover, Impressum, Inhaltsverzeichnis noch das Getting Started-Kapitel.

Das Alternativsystem basiert auf dem FU: The Freeform/Universal RPG von Nathan Russell (Peril Planet). Es soll das leidige, unnötig umständliche Step System des Originals ersetzen und einige Indie-Rollenspielideen einbringen.

Earthdawn: The Age of Legend (Image: Vagrant Workshop)

Earthdawn: The Age of Legend (Image: Vagrant Workshop)

Ein genauer Erscheinungstermin wurde meines Wissens noch nicht kommuniziert. Neben Unknown Armies 3rd Edition gehört diese Neuinterpretation des High Fantasy-Klassikers für mich zu den interessantesten Rollenspielankündigungen 2016. Es könnte jedoch sein, dass die Regeln mir schließlich etwas zu frei/Freeform sind. Ich bleibe jedenfalls am Ball.

Vor Kurzem führte ich ein Interview mit dem dem Autoren Carsten Damm (en).

Permalink

Twilight Struggle: Wow, What a Superb Game!

GMT. Ich wiederhole es einfach noch einmal: Twilight Struggle: Wow, what a superb game!
Eigentlich wollte ich am Samstag Frostgrave spielen. Dazu kam es nicht. Ein Freund schlug stattdessen eine weitere Runde Twilight Struggle vor.

Lange überreden musste er mich nicht. Die Regeln von Frostgrave sind ziemlich broken. Diese These unterstützen selbst einige Fans.

Twilight Struggle (Image: obskures.de)

Twilight Struggle (Image: obskures.de)

Auch im Nachhinein denke ich, alles richtig gemacht. Es folgten ungefähr 5 überaus spannende und unterhaltsame Stunden im Kalten Krieg, eine Achterbahnfahrt der erfolgreichen und gescheiterten Pläne. Das kartengetriebene Spiel von Ananda Gupta und Jason Matthews simuliert den Kalten Krieg zwischen Amerika und Russland von 1945-1989 hervorragend und auch noch lehrreich.

Die Regeln haben nur rund 11 Seiten und sind nicht sonderlich kompliziert, aber durch die Karten und die Handlungsoptionen wird es schnell sehr komplex. Erfahrenere Spieler benötigen für eine Partie vermutlich eher 2-3 Stunden.

Das Faszinierende an Twilight Struggle ist meiner Meinung nach, das ständige Abwägen, welches der vielen kleineren (und größeren) Übel wähle ich als nächstes. Richtig derbe wird es, wenn man „gezwungen“ wird, Züge zum Vorteil des anderen zu machen, damit der eigene Plan aufgeht – vielleicht. Ja, es wird gewürfelt und die Karten kommen zufällig, aber als Glücksspiel betrachte ich das Spiel nicht, sondern eher als „choose the lesser of two many evils“. Wann würfele ich und wie kann ich den Wurf zu meinen Gunsten beeinflussen. Welche anderen Optionen stehen mir offen?

Ich weiß nun, warum Twilligt Struggle viele Jahre auf Boardgame Geek auf Platz 1 war. Normalerweise gebe ich nicht viel auf solche Rankings, aber in diesem Fall bin ich sehr beeindruckt.

Wer ein richtig spannendes und faszinierendes Zwei-Personenstrategiespiel sucht und nicht vor Komplexität zurückschreckt, dem sei Twilight Struggle ans Herz gelegt. Nebenbei gibt es noch eine kleine Lektion in Geschichte. Gelegenheitsspieler sollten es vorher testen, aber wie gesagt: Twilight Struggle: Wow, what a superb game!

Auf der Herstellerseite von GMT und im Internet gibt es einige Reviews und Strategiehilfen. Ich muss die Analysen nicht wiederholen.

Zur Verortung: Seit einigen Jahren mache ich – in der Regel – einen großen Bogen um Spiele von Fantasy Flight Games. Ihr arg offensichtliches Design-Paradigma ist nichts für mich. X-Wing, Star Wars Armada und all ihre Sammelkartenspiele (Living Card Games, LCG) gehen in eine ähnliche Richtung. Schmucke Aufmachung und Verpackung, ausreichende Spieltiefe, aber nicht zu viel, denn die Leute sollen brav und idealerweise regelmäßig Erweiterungen kaufen, um up to date zu bleiben und mithalten zu können. Sorry, aber weder Magic: The Gathering noch die Games Workshop-Tabletopspiele funktionieren für mich. Hier ist es nicht anders. Ausnahmen bestätigen die Regel (Eldritch Horror), aber grundsätzlich erwarte ich etwas mehr Schmiss von Brett-/Kartenspielen, ohne dass ich alle paar Wochen nachrüsten „muss“.

Es gibt zwar ein paar Erweiterungen, aber wir spielen Twilight Struggle ganz ohne Zusatzgedöns. Der Reiz liegt für mich gerade in der „Abgeschlossenheit“ des Spiels. Auf die über Kickstarter finanzierte Videospielumsetzung bin ich sehr gespannt.

Die deutsche Ausgabe von Twilight Struggle heißt Gleichgewicht des Schreckens: Kalter Krieg 1945-1989 und erschien über Udo Grebe Gamedesign. Zu dieser Ausgabe kann ich nichts sagen.

Die Konfliktsimulation Twilight Struggle kommt hoffentlich bald wieder auf unseren Spieltisch. Starkes Stück! Ich will jedenfalls mehr.

Permalink

Code 8: Marvelous Short Movie with Robots & Super Powers

Code 8 (Image: Code 8)

Code 8 (Image: Code 8)

Code 8. Der wunderbare Science-Fiction-Kurzfilm mit Robotern und Superkräften soll Robbie und  Stephen Amell (Arrow-Serie) helfen, einen richtigen Spielfilm über Indiegogo zu finanzieren.

„A desperate young man possessing special powers clashes with a militarized police force after committing a petty crime.

 

Code 8 is an action/science fiction short film, produced as a proof of concept for a feature film version to be filmed later this year.“
Code 8 description (28. March 2016)

Gemeinhin halte ich mich fern Superhelden, aber der Appetizer sieht ziemlich vielversprechend aus und ich bin recht angetan. Ihr Ziel waren 200.000$ und derweil sind längst mehr als 320.000$ zusammen gekommen.

Ich kann mir nicht helfen, das Szenario weckt Assoziationen zu Robin D. Laws Mutant City Blues, auch wenn es dort keine Robocops gibt. This is the Police. Stop were you are and do not move! 

via: io9.com

Permalink

Symbaroum RPG: Tomb of Dying Dreams Released

Symbaroum RPG: Tomb of Dying Dreams (Image: Järnringen)

Symbaroum RPG: Tomb of Dying Dreams (Image: Järnringen)

Järnringen. Die Schweden halten sich an ihre Ankündigungen. Das zweite Symbaroum-Abenteuer The Tomb of Dying Dreams ist erschienen und kann über DrivethruRPG bezogen werden.

Das 44-seitige vollfarbige Abenteuer (PDF) kostet $9,99 (€8,92). Es enthält neben dem Szenario, Handouts, einige neue Regeln (Traits) und wir begegnen dem ersten Xztezrf  [redacted].

„In the shadowy halls of Davokar …

 

… grandiose treasures lay side-by-side with items that should not be touched. Unfortunately, it can be hard to tell one from the other without touching, and by then it is often too late. Can that simple truth explain why master Cornelio, Ordo Magica’s Chapter Master in Thistle Hold, has looked so grim lately? Is his troubled state of mind somehow connected to the reputed Tomb of Dreams, where his disciples have uncovered a mausoleum riddled with markings from the early days of Symbaroum?

 

Rumors are circling among fortune hunters and free explorers. Some attribute the Chapter Master’s grim face to troubles regarding how to salvage and transport the treasure from the remote burial mound; others say that he worries about Mayor Nightpitch’s claims on transparency and tolls. But the older and more experienced suspect that there may be other explanations for Cornelio’s dark gaze. And if they are correct, many more than Thistle Hold’s wizards have reason to fear what is to come …“

The Tomb of Dying Dreams blurb (25. April 2016)

The Mark of the Beast, das erste Abenteuer nach dem Einführungsszenario aus dem Regelwerk, spielte sich ganz gut, obwohl es als Detektivabenteuer nicht wirklich funktionierte. Ich hoffe nun, The Tomb of Dying Dreams erfüllt etwas mehr die Erwartungen. Bei einem Kriminalfall erwarte ich mindestens eine klare Spur. Ein Dungeon Crawl sollte eine brauchbare Hintergrundgeschichte bieten …

Meinetwegen kann es so weitergehen. Das angekündigte Player’s Guide bietet hoffentlich etwas mehr Bandbreite als einen Fokus auf Kampffähigkeiten. Gelingt es dem Team diesen Engpass aufzulösen, dann kommt Symbaroum für mich ziemlich nahe an meine Rollenspielidealvorstellungen: einfache und überschaubare Regeln, schnell spielbar – Entscheidungen mit Konsequenzen (z. B. Corruption) und tödliche Kämpfe. Die in groben Strichen skizzierte, aber clever fokusierte Spielwelt rockt ohnehin. Hail Korinthia!

Ach ja, und dann war da noch …  und ich habe noch keine Ahnung, was das genau sein soll, aber was für ein großartiges Cover? Legend of the 5 Rings, Cthulhutech, Shadows of Esteren und die Degenesis: Rebirth Edition offerieren wunderbaren Art Porn, aber das hier ist ein Knaller.

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Permalink

Banner Saga 2 Coming Tuesday, April 19

Banner Saga 2. Der Hersteller Stoic Studio bestätigte vorgestern den 19. April 2016 als Veröffentlichungstermin für den zweiten Teil ihres nordisch angehauchten Fantasy-Taktik-Abenteuercomputerspiels (PC/MAC).

tl;dr: Fanboy. Ick freu mir so. Als Backer der Crowdfinanzierung vor ein paar Jahren bekomme ich den zweiten Teil so oder so und ich bin sehr gespannt, wie die schmucke Geschichte weitergeht.

Banner Saga 2 (Image: Stoic Studio / Versus Evil)

Banner Saga 2 (Image: Stoic Studio / Versus Evil)

Sein Vorgänger Banner Saga wurde 2014 über Kickstarter erfolgreich finanziert und das stimmungsvolle zeichentrickfilmartige Abenteuercomputerspiel gehört zu meinen digitalen Favoriten. Der starke Mix aus Wikinger-Fantasy mit einer erwachsenen Erzählstruktur, folgenschweren Entscheidungen und taktischen Kämpfen, die mich ein wenig an Final Fantasy Tactics erinnern, spricht mich sehr an, zumal man keine 100+ Stunden zum Durchspielen benötigt. Das apokalyptische Setting wäre in meinen Augen eine schöne Vorlage für eine Pen-&-Paper-Kampagne und der Soundtrack Austin Wintory gehört für mich zum Feinsten.

Wenn Banner Saga 2 an seinen Vorgänger qualitativ anknüpfen kann, kommt großes Kino ins Haus. Dann mal viel Vergnügen …

Permalink

Free RPG Day 2016 – Saturday, June 18: The Dark Eye & More

Free RPG Day - Saturday June 18, 2016 (Image: Impressions Game Distribution Services)

Free RPG Day – Saturday June 18, 2016 (Image: Impressions Game Distribution Services)

Free RPG Day. Der deutsche Nachahmer Gratisrollenspieltag liegt gerade hinter uns, da zeichnet sich bereits der originäre Free RPG Day 2016 ab. Er soll am Samstag, den 18. Juni 2016 – weltweit – stattfinden.

In den vergangenen Jahren nahmen auch einige Händler aus Deutschland an der Veranstaltung teil. Bislang listet der Retailer Locator leider noch keine deutschen Geschäfte.

So oder so, diesmal wird das The Dark Eye (aka Das Schwarze Auge, DSA) mit den englischsprachigen Quick-Start Rules mit von der Partie sein. Ich denke jedoch, das ist eher etwas für Aventurier und andere Sammler.

Image: Ulisses Spiele

Meinereiner interessiert sich eher für:

Image: Atlas Games

Daneben stehen einige weitere Titel auf meiner Liste:

  1. Faith RPG Quickstart & Adv. (Burning Games)
  2. 13th Age RPG / Night’s Black Agents Adventure (wichtig) (Pelgrane Press)
  3. Call of Cthulhu Adventure  (Chaosium)
  4. Primeval Thule 5E Adventure (Sasquatch Game Studio)

Wie in den vergangenen Jahren wird Paizo wieder mit einem Goblin-Pathfinder-Abenteuer sowie der eine oder andere Indie (Atlantis RPG Quickstart & Adventure, etc.) und Old Schooler (Lamentations of the Flame Princess, DCC) mitmachen.

Alle Jahre wieder frage ich mich auch, warum die deutsche Coummunity dieses internationale Momentum nicht nutzt und lieber ihre Kopie separat veranstaltet. Jacke wie Hose, ich freue mich auf den Free RPG Day 2016.

Permalink

Polaris RPG: An Interview with Line Developer Laura Hoffmann

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG. Laura Hoffmann, Line Developer and Project Manager at Black Book Editions, answered a few questions about their spacy underwater Sci-Fi roleplaying game and the current Kickstarter project.

Before we start, let the exciting Polaris RPG trailer prepare the ground.

Honestly, after reading the announcement for the Polaris RPG Kickstarter, I thought this sounds like an underwater Dune meets Star Wars meets The Abyss. I think you have a better elevator pitch and please share your major inspirations.
Polaris RPG is somewhat an underwater Mad Max with a fair share of Red October and Aliens-feel to it, and certainly some Dune and Star Wars. The list of inspirations is HUGE for this game. You get the ravaged surface that forced humankind to flee and now they found shelter in another very hostile environment: the seas.

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Please tell us more about the history of the game.
Polaris RPG was first created back in 1996 by French author Philippe Tessier and published through Halloween Concept. It was an instant success so that just two years later the second edition could be published. A real fan base gathered around Polaris quickly and when the publisher had to close down some years later, fans kept the game alive on various websites and forums.

Black Book Editions contacted Philippe Tessier in 2007 to relaunch a new edition of Polaris, adding Raphael Bombayl to the development team to create a more fluid game system. Again, this new edition was a frank success, especially after a pre-order campaign that unlocked a whole bunch of new sourcebooks.

During this campaign, Black Book Editions also announced the English language translation for Polaris. And here we are now, ready to sail off to new horizons!

What are in your opinion the most important features of the Polaris RPG – settingwise and ruleswise?
The setting and world behind the Polaris RPG is certainly the biggest reason for its success over these past 20 years. Only few games explore the depths of the oceans, this very hostile environment that comes with its big share of dangers. It’s a deadly game, filled with constant threats from limited oxygen, horrifying sea monsters, perpetual wars, the decrease of fertility and many mysteries.

Character creation lets you craft your character step by step, which gives every player the opportunity to develop them as he wishes. Raphael Bombayl, author of the game system, also created straightforward rules for naval combat.

Polaris - The Roleplaying Game (Image: Black Book Editions)

Polaris – The Roleplaying Game (Image: Black Book Editions)

Which character classes, races and special powers/feats can backers expect?
Characters are created by choosing a race (either human or „hybrid,“ who can be either natural, or the result of genetic experiments, or technologically enhanced) and going through a step-by-step „aging“ based on their environment of origin, education and a career. Professions are very varied and range from simple submariners to military officers or special agents. Character creation does also give you the possibility to add various mutations, advantages and disadvantages to your character, and even give him or her the ability to manipulate the Polaris Effect, some sort of psychic power. This mysterious force comes from what is called „the Flux“ and grants your character special powers that, if correctly controlled, lets you manipulate minds, the currents, energy and much more. But if it’s involuntary unleashed, the effects can be devastating. This is the reason why many people who have access to this power wear a special metallic headband which keeps the power in control.

Character creation is handled via a point-buy system, which ensures character balance within a group.

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

 

What are typical stories that the players will tell with the Polaris RPG and which threats they have to oppose?
Polaris RPG lets you play in many different ways. Your players could be mercenaries hired by the great nations to fulfill the work no one else is willing to do; they could be freelancers or pirates trying to survive on their own, scientific explorers seeking to unveil the mysteries of the Deep, etc. Adventures can be also driven around political intrigues between big nations and corporations.

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

I’ve heard that you collaborate with Paizo Inc. Please tell us more.
We are very happy about our collaboration with our friends at Paizo Inc.! They will be our sales agents for distribution and we are looking forward to this partnership.

Why do you think fans should jump aboard and support the Polaris RPG Kickstarter right now?
We believe that the Polaris RPG is a great game to discover, and we are happy to finally be able to publish it in English, so more people can have access to it. The theme of post-apocalyptic underwater Sci-Fi has not been approached very often in the American RPG market, so players now have the opportunity to explore something new, which is more and more difficult after more than 40 years of creativity in this industry. This Kickstarter gives us the opportunity to upgrade our product as best as possible, and give it the best possible start. There will be some free and exclusive stuff available throughout the Kickstarter (For example, if we reach the 40k Stretch Goal, a FREE sourcebook  will be unlocked!), so don’t miss out on those! But for those of you who prefer to buy in their hobby stores, we are also happy to announce that the products will be available this summer in brick and mortar shops!

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

What kind of further development can we expect for the Polaris RPG after the Kickstarter?
The Polaris RPG line is already quite large in France. We hope to bring many supplements also in their English version in the near future. The first upcoming sourcebook is already in translation: „Creatures” is a 200+ page bestiary with many more monsters of the Deep! More setting sourcebooks and adventures will follow up.

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Polaris RPG (Image: Black Book Editions)

Finally, a fun question: Please share something about the Polaris RPG which was a secret so far.
We just scheduled with Philippe Tessier (creator of the Polaris RPG) the upcoming sourcebooks that will also be original releases for our French fans. These books will talk about the surface, pirates and… maybe even space ;) For now, let’s just concentrate on the new release of the Core Rulebooks. :)

Until 5th April you can support the Kickstarter for the Polaris RPG. If you want some play material, you can download a free Polaris RPG – Quickstart Guide + Adventure from DrivethruRPG.

For further information please visit polaris-rpg.com or follow PolarisTheRPG (FB) and @Polaris_RPG (Twitter).

Disclaimer: I’m a backer of the Kickstarter, although I usually avoid complex game systems like the Polaris RPG. Update 2. April 2016: I changed my mind and canceled my pledge for the Kickstarter. In my opinion, the Polaris RPG has too complex rules and the similarities to the Force of a galaxy not so far away are not my cup of tea.
The Beta of Rulebook 1 has 269 pages and offers a lot of crunchy bits, but the unique setting sparks my interest. Good luck anyway. Furthermore there is no business or personal relationship to Black Book Editions or Laura Hoffmann.

Permalink

Syfy’s Hunters: A New Breed of Terrorist

Hunters: A New Breed of Terrorist (Image: Syfy)

Hunters: A New Breed of Terrorist (Image: Syfy)

Syfy. Nach der ersten Staffel The Expanse will der amerikanische Sender mit spannender Science Fiction-Kost nachlegen. Die neue Serie von Gale Anne Hurd (The Walking Dead, The Terminator trilogy) und Natalie Chaidez (12 Monkeys, Heroes) basiert auf dem Roman Alien Hunter von Whitley Strieber (Wolfsbrut/Verfilmung: Wolfen).

Die Frau eines FBI-Agenten verschwindet. Seine Untersuchungen führen ihn zur geheimen ETU, Exo-Terrorism Unit, die außerirdische Terroristen jagt und bekämpft.

„We’re in your houses, in your churches, where you work and eat. We are many. We are everywhere, and we are angry.“
– Hunters trailer voiceover

Am 11. April wird Hunters in den USA an den Start gehen.

The Expanse blieb ein wenig hinter meinen Erwartungen zurück, aber die Trailer und Ankündigungen für Hunters wirken auf mich vielversprechend. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich von ihrem Slogan A New Breed of Terrorist halten soll. Es kommt ganz darauf an, wie die Umsetzung aussehen wird – aktuelle Diskurse reaktionär unterstreichend oder kritisch hinterfragend.

Kein Alien ist illegal?!

In jedem Fall finde ich die Teaser und Trailer gut gemacht und irgendwie ziemlich creepy.

Das griffige Pitch der Serie eignet sich bestimmt auch für eine Rollenspielrunde. Aus den Vampirjägern der GUMSHOE-Perle Night’s Black Agents von Ken Hite können mit ein paar Handgriffen hervorragende Alienhäscher werden, denke ich. Den Spieß herumdrehen und die Spieler in die Rolle terroristischer Aliens zu versetzen, könnte ebenfalls reizvoll sein.

Syfys Hunters kommt zunächst einmal auf meine Watchlist.

Permalink

Symbaroum RPG: News & The Iron Pact

Symbaroum RPG: Map (Image: Järnringen/Modiphius)

Symbaroum RPG: Map (Image: Järnringen/Modiphius)

Järnringen. Es ist gerade gerade etwas ruhiger um das Rollenspiel Symbaroum aus Schweden geworden.

Prometheus Games, der nicht ganz unumstrittene deutsche Lizenznehmer des Symbaroum RPGs, plant ungefähr für Juni ein Crowdfunding, das die Übersetzung des Grundregelwerks, Spielleiterschirms, eines ersten Quellenbands und weiterem Zusatzmaterials finanzieren soll. Das dürfte spannend werden, vielerorts wird über den Herausgeber geklagt. Hier nicht, gleichwohl wäre es schade, wenn das Rollenspiel unter dessen Ruf leiden würde.

Über ihren englischen Partner Modiphius gibt es zwischenzeitlich eine A2-Karte „der Welt“. Auf der Rückseite befindet sich eine Stadtkarte von Thistle Hold.

Von Mitzwitscheren wurde ich gefragt, wann das Player’s Handbook auf Englisch erscheinen soll.

Dragonquest: The Enchanted Wood and AD&D: I6 - Ravenloft (Image: obskures.de Covers: SPI, TSR)

Dragonquest: The Enchanted Wood and AD&D: I6 – Ravenloft (Image: obskures.de Covers: SPI, TSR)

Wie gesagt, unter Vorbehalt, aber die Aussagen stammen direkt vom Herausgeber.

Blognachbar Würfelabenteurer sammelt in seinem Beitrag Symbaroum – Revisited seine teilweise recht harsche Kritik. Unter anderem kritisiert er die Kampflastigkeit der Abilities. Ähnliches bemängelte ich bereits. Die Kampforientierung der Charakteroptionen, die etwa Savage Worlds originär bietet, wurde bei uns am Spieltisch analog beurteilt. Bei Symbaroum wirkt es sich etwas anders aus, denn Kämpfe gestalten sich recht schnell tödlich. Vielleicht führt gerade deshalb die Überbetonung der Kampffertigkeiten zu Unstimmigkeiten. Nichtsdestotrotz und von kleineren Nickligkeiten (z. B. Initiative) abgesehen, funktionierte das System für uns überraschend gut. Soweit meine Zustimmung zu den getroffenen Aussagen des Würfelabenteurers. Darüber hinaus bemängelt er die Unvollständigkeit des Systems. In diesem Punkt gehe ich nicht mit ihm konform. Ich begrüße gerade, dass kein weiterer 400+-Seiten-Wälzer vorgelegt wurde, der dann während des Spiels halbgar wirkt (siehe z. B. Dark Symmetry Points – Mutant Chronicles 3rd Edition RPG (2D20)). Zunächst einmal reicht mir, was bislang verfügbar ist. Auf mittelfristige Sicht wäre jedoch mehr Hintergrund- und Regelmaterial für Symbaroum sehr schön. (Vorsicht Polysemantik.)

The Iron Pact, ein schickes englischsprachiges Fanblog, beweist eifrig auf seiner Webseite und auf Twitter, dass bereits jetzt einiges geht. Neben Abenteuerideen gibt es dort unter anderem schicke Power Reference Cards.

Hier im Ländle plane ich demnächst eine neue Runde. Dafür werde ich, falls es soweit kommt, in den Fundus greifen und ein altes Abenteuer hacken. Anfangen werde ich wohl mit The Enchanted Wood (SPI, 1981) für das DragonQuest RPG.

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Symbaroum RPG (Image: Järnringen)

Dem habe ich nicht viel hinzuzufügen, außer einem Beispiel. The Merchant (S. 6) benötigt einige Leibwachen, die ihn und seine Waren – in den Davokar – begleiten. Eigentlich ist der Händler viel mehr daran interessiert, was er von dort mitbringen wird. Ohne großen Aufwand lässt sich daraus ein passendes Abenteuer stricken. Das 48-seitige Modul enthält noch weitere geeignete Anregungen (The Alchemist, S. 5, etc.). Es gibt sicherlich noch weitere geeignete Ideenlieferanten (D&D Rahasia?), mit denen die Zeit überbrückt werden kann, bis Symbaroum fortgesetzt wird. Meinereiner freut sich jedenfalls darauf.

Den von mir angekündigten Symbaroum-Wettbewerb stelle ich bis auf Weiteres zurück.

Seite 5 von 11312345678910...Letzte »