Artikelformat

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG is Coming to Kickstarter

Die finale Draft-Version des ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG ist fertig – nach eigenen Aussagen dauerte es nur 4 Jahre, 8 Monate und 12 Tage sowie rund 240 Playtest Sessions. Layout, Lektorat und mehr Artwork sollen voraussichtlich ab dem 25. Juli über Kickstarter finanziert werden.

Eine noch nicht editierte Version des Grimoire, des 46-seitigen Zauberhandbuchs, kann seit ein paar Tagen online heruntergeladen werden.

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG is finally complete! (Image: Grim & Perilous Studios)

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG is finally complete! (Image: Grim & Perilous Studios)

Meine persönliche Position dürfte klar sein. Der vorerst letzte Streich in Sachen Warhammer-Rollenspiel, genauer die Warhammer Roleplay 3rd Edition von Fantasy Flight Games, glänzte zwar auf den ersten Blick, aber bei genauerer Betrachtung entpuppte sich dieses Elaborat doch als Rohrkrepierer. Hier noch ein Kärtchen, da noch ein videospielartiger Cool Down und zudem noch dieses fehlplatzierte D&D-Feeling. Entsprechend flog es in hohem Bogen vom Spieltisch.

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG orientiert sich augenscheinlich wieder mehr an den weniger weichgespülten ersten beiden Editionen des Originals.

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG (Image: Grim & Perilous Studios)

ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG (Image: Grim & Perilous Studios)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mir das ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG näher ansehen werde. Der etwas andere Retroklon (OSR?) kann es eigentlich nur besser machen als sein vermurkster Vorgänger.

Warhammer (Roleplay) is dead, long live ZWEIHÄNDER, the Grim & Perilous RPG?

Wir werden sehen. Ich wünsche sowohl dem ZWEIHÄNDER-Team als auch den Fans viel Erfolg.

Quelle: Grim & Perilous

Weitere interessante Artikel?

  1. ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG on Kickstarter
  2. Vom Kriegshammer zum „ZWEIHÄNDER Grim and Perilous RPG“
  3. „Zweihänder RPG“: „A New Storm Is Coming“!
  4. ZWEIHÄNDER Grim & Perilous RPG: An Interview with Daniel Fox
  5. „Zweihänder RPG“: Aktuelle Informationen & exklusive Preview

6 Kommentare

  1. Coole Sache. Das gute alte Warhammer 1st. bleibt für mich in Sachen weird-Old-School-Feeling dennoch nicht wirklich kopierbar :-) Dafür ist die Tonalität der „Alten Welt“ zu sehr Bestandteil vom Warhammer-Spielgefühl – zumindest wenn man es seinerzeit gezockt hat. Ich würde das Original wohl vorziehen – Hausregeln inklusive. Aber so richtig habe ich vielleicht auch (noch) nicht kapiert wen Zweihänder genau ansprechen möchte und mit was es punktet.

    • Ich denke, sie zielen in Richtung 2nd Edition und wollen zumindest für „alte Altweltler“ einen Anknüpfungspunkt bieten, den die 3rd Edition nicht bot.
      Die zahlenlosen D&D-Klone langweilen mich. Für mich ein interessantes „Old School“-Projekt, brauche keinen White, Black oder Pink Hack.
      Zugegebenermaßen habe ich früher (schon) andere Sachen gezockt. (T&T, RQ, BRP, WFR, etc.) Gut möglich, dass es daran liegt.

  2. Also ich bin begeistert, das Zweihänder endlich zur Vollendung kommt.
    Wie ich bereits im Alte Welt Forum geschrieben habe:
    http://www.altewelt.net/viewtopic.php?f=15&p=31126#p31122

    „Ich habe Zweihänder zwischendurch immer mal wieder verfolgt und es atmet schon sehr stark WFRP2 und trifft genau den Nerv der alten Edition.

    Sobald es zu einem Kickstarter oder ähnlichen kommt, werde ich sicherlich mein Gold mit in den Topf werfen.“

    Wie Ingo schon geschrieben hat, es richtet sich an Fans der alten Edition und geht weg von dem glitzernden und bunten Highfantasystil, wie es z.B. die 3. Edition war.

    Habe mir den 25. Juli mal rot im Kalender markiert und warte ungeduldig auf den Kickstarter.

    AL

  3. Wenn man die D&D-Sphäre mit der Warhammer-Sphäre vergleichen mag, dann entspricht Zweihänder mehr Pathfinder (eher noch FantasyCraft). „Old School“ ist Zweihänder mMn nur insoweit als auch FantasyCraft oder Pathfinder „old school“ sind.

    Ich denke, ich werde Zweihänder holen, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, ob es für den Spieltisch reicht. Könnte sein, dass die Überschneidungen mit Clockwork & Chivalry 2nd dafür zu groß sind. Könnte aber auch sein, dass es WFRP2 tatsächlich ablösen kann.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt.

    • Die Analogie passt nach meinem Dafürhalten ganz gut. Klingt ein wenig paradox, aber ich befürworte, dass Zweihänder die Umklammerung von GW „lockert“ / „auflöst“. Clockwork & Chivalry kenne ich nur vom Namen. WFRP2 war am Thema näher dran als das „weichgespülte“ FFG-Missgeschick. Meine Meinung.

  4. Clockwork & Chivalry 2nd habe ich nie gespielt, kommt vom Grundthema Renaissance zwar an das Warhammer Imperium heran, aber Zweihänder trifft für mich vom Artwork und Aufbau genau den Ton von Warhammer.
    Da darf es gerne das Pathfinder von Warhammer sein. ;-)

    AL