Artikelformat

Showtime – Penny Dreadful Trailer

Showtime. Am 11. Mai 2014 soll die Erstausstrahlung der Horrorserie Penny Dreadful erfolgen. Als Produzenten treten John Logan und Sam Mendes auf, gemeinsam zeichnen sie sich unter anderem für den Kinofilm Skyfall verantwortlich. Die bekannten Schauspieler Josh Hartnett und Eva Green bringen den notwendigen Starbonus mit.

„Where is your master?
Right behind you.“
Penny Dreadful Trailer quote

Selbst das Produktionsblog gibt wenig Geheimnisse über den Inhalt der Serie preis. Der Trailer sieht indes schwer nach einem munteren Stelldichein des klassischen Gothic Horrors aus. Neben Jack the Ripper werden offenbar Motive aus Frankenstein, Dracula und anderen Spukgeschichten aufgegriffen und vermischt. Kann es sein, dass bei der Konzeption Alan Moores League of Extraordinary Gentlemen irgendwie Pate stand? Ich meine natürlich das Comic, nicht die grauenvolle Cine-Katastrophe mit Sean Connery. In diesem Fall kann unsereins den Unmut des Autoren voll nachvollziehen.

Hält das Endprodukt Penny Dreadful, was der knapp zweiminütige Appetitmacher verspricht, steht launiger Schauer an.

Ich vertrete seit geraumer Zeit die klare Position, dass der sogenannte Small Screen, die Flimmerkiste, der großen Leinwand den Rang abgelaufen hat. Welcher große Blockbuster in den letzten Jahren hatte erzählerisch etwas auf dem Kasten?
Spontan fällt mir kein Film ein, der qualitativ auch nur in die Nähe vieler HBO-Serien kommt. Selbstverständlich gibt es auch hochwertige TV-Angebote anderer Sender. Europa muss sich nicht verstecken. Shadow Line und State of Play, beide von der BBC, belegen, dass auch hier gute Unterhaltung produziert wird.

Lediglich die deutsche öffentlich-rechtliche Einöde verweilt selbstzufrieden weiterhin irgendwo zwischen Tatort und Traumschiff. Hand in Hand mit den hiesigen Privaten gilt offenbar die Devise, Geist lähmt, lassen wir das. Da draußen sind noch ein paar graue Zellen übrig – wir brauchen mehr debile Dschungelcamps, Koch-, Talkshows und solche Filmmeisterwerke wie Die Pilgerin oder Das Vermächtnis der Wanderhure. Ach ja, ich vergass – die eine oder andere „gute Nazimär“ darf selbstverständlich nicht fehlen. Smash German TV!

Es drängt sich immer mehr die Frage auf, in welchem Vorzimmern (der Macht) die großen Medienmacher hierzulande antichambrieren? Zum Glück gibt es Alternativen – allerdings im Ausland.

Last but not least: Interessanterweise fällt mir neben Call of Cthulhu kein geeignetes Horror-Rollenspiel ein, um die eine oder andere Anregung aus Penny Dreadful für eine Spielrunde aufzubereiten. Ich habe keine Ahnung, ob Victorian Age Vampire von White Wolf etwas taugt.

Quelle: Showtime
Via: Nerdbastards

Weitere interessante Artikel?

  1. Pacific Rim Official Resistance Trailer
  2. Aliens: Colonial Marines – Kick Ass Trailer
  3. Star Trek Into Darkness – Weiterer Trailer
  4. Game of Thrones Season 3: Trailer #2
  5. World War Z Trailer 2 with Brad Pitt

3 Kommentare

  1. „Ich vertrete seit geraumer Zeit die klare Position, dass der sogenannte Small Screen, die Flimmerkiste, der großen Leinwand den Rang abgelaufen hat. Welcher große Blockbuster in den letzten Jahren hatte erzählerisch etwas auf dem Kasten?“

    Jopp.

    „Spontan fällt mir kein Film ein, der qualitativ auch nur in die Nähe vieler HBO-Serien kommt.“

    Och nö. HBO? Die gehen seit „The Wire“ through the motions. Die haben eine feste, ziemlich langweilige Sex & Gore-Formula für ihre Produkte. Da jibbet es mittlerweile etliches Bessere draußen (Hell on Wheels, Utopia, Hannibal, The Hour).

    • Erwischt. In weiten Teilen gebe ich Dir recht, was HBO betrifft. Girls und der unnötige Torture Porn in GoT.
      Hell on Wheels rockte mich nicht so weg. Ich sah aber nur ein paar Folgen.
      Utopia erinnerte (mich) brutal an Invisibles von Grant Morrison. Gefiel.
      Hannibal – geht gar nicht. Schon das Schweigen der Lämmer (wie auch Sieben) war vollkommen überbewertet. Dieser Pseudo-Psychomist kann dahin, wohin der Pfeffer wächst und besser noch viel weiter weg – auf die dunkle Seite des Mondes?!
      The Hour kannte ich nicht. Muss mal nach schauen. Merci.
      Da gibt es auch noch die The Hollow Crown Series, eine Adaption von Shakespeare :-)

      Andererseits macht HBO True Detective. Ich sage lediglich The King in Yellow …