Artikelformat

Shadows of Esteren: Tuath Kickstarter is coming

Shadows of Esteren. Agate Editions arbeitet gegenwärtig mit Nachdruck am Versand des Travels-Kickstarters. Im Laufe der nächsten Woche soll diese Aufgabe abgeschlossen sein. Parallel bereitet das Team den nächsten Kickstarter für den Band Tuath vor.

Weitere Details sind gegenwärtig noch nicht bekannt. Das Team gewährt zwischenzeitlich eine Vorschau auf das Cover von Ghost Stories aus der Feder von Gawain.

Shadows of Esteren - A Medieval Horror RPG: Ghost Stories (by Gawain, Agate Editions)

Shadows of Esteren – A Medieval Horror RPG: Ghost Stories (by Gawain, Agate Editions)

Ich bin gespannt, wie sich diese Reihe weiter entwickelt. Shadows of Esteren verlässt nach und nach den Zirkel der Eingeweihten. Ein breiter aufgestellter Support – auch abseits der Kickstarter – würde der Reihe sicherlich gut zu Gesicht stehen.

Weitere interessante Artikel?

  1. Shadows of Esteren – A Medieval Horror RPG: Tuath – $50K Stretch goal teaser
  2. Shadows of Esteren: Ghost Stories & and Interview with Clovis Fremont
  3. Les Ombres d’Esteren – Livre 3 Dearg Edition Limitée: Art by Yvan „Gawain“ Villeneuve
  4. Shadows of Esteren: Prologue – Special Edition cover revealed
  5. Shadows of Esteren – A Medieval Horror RPG: Tuath via Kickstarter

3 Kommentare

  1. Ja, es wäre schön SoE im Laden um die Ecke zu bekommen.
    So würde man sicher noch mehr Leute erreichen.
    Die Zeit zwischen den Kickstarter ist doch recht lang und ich unterstütze die Jungs und Mädels echt gerne, aber das Warten zert doch arg.
    Ich denke, nach Buch vier bin ich raus.
    Danach soll zwar noch People kommen, was ja von den Backern gewählt wurde, aber ich weiß nit, ob ich solange durchhalte.

    AL

  2. Schattenquelle

    16/01/2014 @ 14:37

    Liegt vielleicht an der steigenden Anzahl der Backer, mir dauert die Auslieferung diesmal auch zu lange. Das ging bei den ersten beiden Kickstarters schneller.

    • Ich gestehe, dass ich indifferent bin. Bei meinem zweiten Kickstarter fehlte mehr als die Hälfte, aber ich mag das Setting und die Leute.
      Es fehlt ein wenig der „lokale Support“. Mal sehen.