Artikelformat

Savage Worlds Mutant Chronicles Announced

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Modiphius Entertainment. Chris Birch bestätigte heute Nacht, dass es eine offizielle Savage Worlds-Conversion des Mutant Chronicles Core Books geben soll. Das sind dann wohl gute Nachrichten für Fans des populären Rollenspiels. Darüber hinaus wird der bekannte Pathfinder-Künstler Wayne Reynolds ein Cover für das Mutant Chronicles Core Book beisteuern.

Am kommenden Sonntag endet die Kickstarter-Finanzierung.

„In a flurry of broken Stretch Goals we unlocked the Cybertronic and Heretics & Mutants Guides, confirmed British artist Wayne Reynolds as the cover artist for the core book AND announced a surprise £100k stretch goal – we’re now at £110k!

 

In last night’s update we said we’re commissioning a Savage Worlds conversion of the Mutant Chronicles core book. So this means that Savage fans now have no excuse to sign up! Even better it’s being written by no less than Dave Blewer himself who has been doing such a great job of the Achtung! Cthulhu Savaging!

 

We’re closing on unlocking the Luna & Freelancers Guide next so come and join the  Mutant Chronicles Kickstarter  and help us unlock more Stretch Goals.

 

If you just want the Savage Worlds conversion simply pledge just £1 then add £20 for the PDF of the core book. You’ll also receive a discount against the print run when it happens. If you’re a Savage Worlds fan, please help spread news of this on Facebook, Twitter and to friends.“

– Mutant Chronicles Gets The Savage Treatment! &
We Get A Wayne Reynolds Cover! Annonuncement (06. Mar. 2014)

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. In Rücksprache mit Chris Birch sammle ich hier eine subjektive Auswahl.

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Mutant Chronicles RPG (Image: Modiphius Entertainment)

Hoffentlich wird der Mutant Chronicles 3rd Ed. RPG Kickstarter auch über die Finanzierung hinaus ein Erfolg. Womöglich kommt dann wieder eine deutsche Übersetzung. Wer weiß?

Weitere interessante Artikel?

  1. Mutant Chronicles 3rd Edition Free Beta & Final Hours
  2. Mutant Chronicles 3rd Edition Roleplaying Game announced by Modiphius Entertainment
  3. Mutant Chronicles Roleplaying Game: Umfrage
  4. Savage Worlds: Weird Wars Rome via Kickstarter
  5. Mutant Chronicles 3rd Ed. RPG Kickstarter

6 Kommentare

  1. Also da Modipheus bei Uhrwerk am Stand ausstellt, das dt. Achtung! Cthulhu dort erscheinen wird und Pat auch ein großer MC-Fan ist, würde ich mal vermuten dass das Spiel auch auf deutsch bei Uhrwerk erscheinen könnte. :)

    • Ja, ich habe da aber auch schon andere Stimmen gehört. Du bist da wohl näher dran.

      Wie auch immer, ich unterstütze das Original und freu mich drauf.

      Für mich die bessere Alternative zu W40K und nicht nur wegen meinen schlechten Erfahrungen mit Games Workshop, sondern weil ich so etwas wie ein Augenzwinkern bei Mutant Chronicles sehe. Alleine die alten Parente-Comics sind ein Knaller – ganz großer Space-Fantasy-Horror-Trash. Ich stehe drauf und dazu. Die Brettspiele…

  2. … Wayne-Reynolds-Cover und SW-Conversion – ich bin be.. ege eis t e r ………..t.

    @ Ingo: Für mich ist MC immer noch keine Alternative zu 4oK sondern eher zu Shadowrun.

    @ Scorpio: MC auf deutsch wäre … auch ganz nett. Wobei ich da erst mal abwarten werde. Uhrwerk hat mich mit einer anderen großen Linie – L5R – zu sehr enttäuscht, als dass ich da „gekauft!“ rufen würde.

    • Wayne Reynolds ist bekanntermaßen nicht so mein Ding, obwohl es großes Talent hat.
      Aber die Dauerberieselung durch Pathfinder sorgte dafür, dass ich übersättigt bin.
      Nichtsdestotrotz bleibt er ein großer Name in der Szene.

      Deinen Einwand bzgl. Shadowrun finde ich klasse. Danke dafür, denn über diese Verbindung hatte ich bislang noch nie nachgedacht.
      Vielleicht gilt beides und führst Deine Einstellung noch ein wenig aus?

      Uhrwerk und die Qualitätsfrage bei Übersetzungen. The One Ring war auch nicht so ganz astrein. Ich präferiere Originale, aber das dürfte nicht für jeden etwas sein. Originale, auch weil ich Englisch üben will. Der Uhrwerk Verlag wird für seine DSA/Myrannor (schreibt man das so?) immer wieder gelobt. Ich würde abwarten, aber Du hast recht. L5R war suboptimal übersetzt.

      • @ Wayne Reynolds: Wenn ich seine neueren Bilder sehe, muss ich immer an Pathfinder denken. (Zu Weihnachten habe ich mit Freunden mal wieder Magic [Draft] gespielt … und da war so ein Moment dabei: „Was hat Pathfinder in Magic zu suchen!“)

        @ Shadowrun: Die gemeinsamen Themen sind für mich: Große Konzerne sind die „global players“. Industriespionage und „Ressourcenkriege“. Die Ambivalenz von Technik und technischer Hochrüstung. Das plötzliche Auftauchen von … „seltsamer Magie“. Und schließlich die Anlehnung an reale Nationen + Ethnien, bzw. klischee-beladene Vorstellungen davon. Mir scheint das „crime“-Element/Genre auch eine recht bedeutende Rolle zu spielen.
        Die Ähnlichkeiten zu 40K sehe ich schon auch. Allerdings empfinde ich die Ausgestaltung der Themen dann doch als recht anders.

        @ Uhrwerk: Ich fand die Übersetzung von L5R zwar nicht gut, aber durchaus benutzbar. Außerdem hat die bessere Gestaltung im Vergleich zum Original für mich auch ein bißchen was wett gemacht.
        Was mich viel mehr gestört hat, ist der fehlende Support. Und bei den vielen Spielelinien … ?
        Ich meine, wie sieht es mit Spielmaterial für das vor einem Jahr erschienene „Deadlands: Hölle auf Erden“ aus? Oder mit Engel-Support? Vor allem angesichts dessen, dass der Space-Kickstarter abgearbeitet werden will und der Launch von Splittermond (von dem ich mir vorstelle, dass es Primärlinie werden könnte) bevorsteht.

        • @Wayne Reynolds: D’accord
          @Shadowrun. Nachvollziehbare und schlüssige Perspektive integrier ich in mein W40K-Bild. Crime sehe ich nicht so. Bei mir stehen die MegaCorps im Vordergrund.
          Überigens sagen die Macher, dass die GW-Welt eines ihrer Vorbilder war…
          @Uhrwerk: L5r haben nicht so viele Leute gekauft. Leider. Klasse passt nicht immer zur Masse. Bald kommt aus dieser Ecke noch mehr. Angeblich 13th Age, Mutant Chronicles, Fate usw. Mal sehen, ich bleibe bei den Originalen …

          Das Shadowrun-Ding merke ich mir. Nicht schlecht. Danke!