Artikelformat

Prodigy the Game Announcement

Prodigy the Game (Image: Hanakai Studio)

Prodigy the Game (Image: Hanakai Studio)

Prodigy the Game. Erinnert sich noch jemand an Confrontation? Wenn ja, dann dürfte der Name Jean Bey sicherlich bekannt sein. Bis heute gibt es ganz wenige Miniaturen, die das Niveau von Rackham, seiner alten Spiele- und Tabletop-Firma, erreichen. Jetzt arbeitet der Kultdesigner mit der französischen Firma Hanakai Studio zusammen.

Seit wenigen Tagen gibt es diese kurze Ankündigung:

„Hanakai Studio is proud to announce the return of world-renowned figurine modeler Jean Bey to the gaming world, with a completely new story to tell.

 

Prodigy combines the world of high-quality figurines with video games, and its extraordinary universe and design are just the start.

 

Prodigy provides a new tactical RPG experience, and will change the way you play!

Stay tuned for more information!“
Prodigy the Game announcement (27. Feb. 2014)

Und dieses mysteriöse Promovideo.

Videospiele, Miniaturen? In dieser Richtung gab es zuvor bereits Gehversuche, doch weder Ex Illis noch Golem Arcana überzeugten vollständig. Der Kickstarter-Relaunch von Ex Illis interessierte wenige und Golem Arcana, auch mithilfe von Kickstarter finanziert, erinnert irgendwie an den Flop Arcane Legions. Abwarten, ob bzw. was nach der ersten Welle geschieht. Mit anderen Worten: Kein Video-Tabletop-Rollenspiel-was-auch-immer zündete bislang wirklich.

Dennoch gilt es Prodigy – The Game alleine wegen dem Designer im Auge zu behalten.

Via: Chris N.

Weitere interessante Artikel?

  1. Prodigy the Game: Toboro & Elae
  2. Golem Arcana via Kickstarter
  3. Hell Dorado Miniature Skirmish Game: Inferno Expansion Book via Kickstarter
  4. Through the Breach: A Malifaux Roleplaying Game via Kickstarter – Frequently Asked Questions
  5. 2000AD: Rogue Trooper Miniatures Game Kickstarter & Free Rules download

8 Kommentare

  1. Mmh, die Verschmelzung von Miniaturen und Multimedia mag mir noch nit so zusagen, aber ich erinnere mich noch gut an diese Magier Figur aus Confrontation. Das war / ist bis jetzt die beste Magier Figur, die ich je gesehen habe.
    Sofern Prodigy – The Game das auch schafft, werde ich ein Blick mehr wagen.

    AL

    • Ja, bei vielen Rackham-Puppen kann man nur ins Schwärmen kommen.
      Auch Infinity kann da nicht mit und die sind schon ziemlich gut gerade.

  2. Kann mir schon vorstellen, dass Minis & Videospiele funktionieren kann. Wobei die Art und Weise, wie die Kombination ausgeführt wird, für den Erfolg maßgeblich sein dürfte.

    @ Confrontation: Die Figuren sind handwerklich sehr gut gemacht. Gefallen hab ich dennoch nicht an ihnen gefunden. Viel zu klobig!
    (Eine Richtung in die GW mit den WFB8-Minis auch zunehmend geht.)

    • Du sprichst auch von den Cynwäll-Elfen? Diese Figuren sind Dir zu klobig?
      Ok, jetzt bin ich ein wenig irritiert. Ein Positivbeispiel würde mich schon interessieren.

  3. Ich mag beides, Computerspiele und Minis, aber solchen Hybriden stehe ich skeptisch gegenüber, abseits von Collectible Games vielleicht. Skylanders und Disney Infinity zeigen, dass sowas schwerreich machen kann, aber die Zielgruppe ist da auch eine ganz andere. Mal sehen.

    Eine Unterarmlänge von mir stehet meine kleine Sammlung Confrontation Kataloge. Darin finde ich grade haufenweise hochdetailierte und filigrane Modelle, nebst detailreichen Großmodellen. Ich weiß nicht was du meinen kannst mit „klobig“. Vielleicht „flächig“ ?

    Da passt nochmal der Vergleich zu Infinity Modellen : geile designs, extrem detailierte Güße, aber häufig auch mikroskopische Flächen zum malen, was ich immer sehr anstregend finde, und spaßmindernd. Confro hat in meinen Augen immer sehr nahe am Sweetspot zwischen Detailreichtum und „Leinwändencharakter“ auf Minis gelegen.
    Man musste beim malen nicht ständig die Luft anhalten, weil Details meistens unterhalb von Milimetermaß sind. Ich glaube dies ist auch einer der Gründe warum man verhältnismäßig selten Topmaler an Infinity Minis sieht, trotz der guten Designs.

    Seinerzeit war Confrontaion schon eine Ausnahmeerscheinung, sahen Minis damals nicht so gut aus wie das Heute im Schnitt der Fall ist. Und das ganze Setting fand ich auch großartig, dazu die schönen und immersiven Illustrationen, alles wie aus einem Guß.

    Bin gespannt was Cool Mini aus der Lizenz herausholt.