Artikelformat

Persönlicher Rollenspiel-Blogroll Juni 2014

Der eigene Geschmack ändert sich und die verfügbare Freizeit nimmt eher ab als zu. Raus aus meinem Rollenspiel-Blogroll sind unter anderem die Analogkonsole und ironiebefreite, „pseudo-objektive“ Besser-Rollenspielblogs, die a) allgemeingültig wissen, was richtiges Rollenspiel ist und b) abweichende Positionen nicht tolerieren oder gar ins Lächerliche ziehen. Zeitgenoss(inn)en mit apodiktischen Weltanschauungen meide ich ja auch im wirklichen Leben.

Argumentations- bzw. Meinungsstärke und hochmütige Intoleranz sind zumindest aus meiner Perspektive nicht das Gleiche, aber nun gut, lassen wir das Thema an dieser Stelle ruhen.

Die folgende Auswahl – mein weder sortierter noch priorisierter Rollenspiel-Blogroll umfasst im Juni 2014:

  • Tentakelspiele
    Ein Durchblätterer, der auch abseits von Das Schwarze Auge (DSA) und Savage Worlds etwas Nachvollziehbares zu sagen hat. Gerade liegt sein Schwerpunkt auf Spielberichten rund um eine Berge des Wahnsinns-Kampagne (Call of Cthulhu). Augenscheinlich nutzt seine Runde jedoch die Trail of Cthulhu-Regeln von Pelgrane Press. Schick.
  • Die DORP
    Zumindest im Internet schon ziemlich lange dabei. Unfassbar, aber traditionelle Rollenspiele sind älter als das Datenmeer. In meiner Wahrnehmung ein absolut empfehlenswerter Podcast von Branchen-Insidern, die ihre Verbindungen und Quellen offenlegen. Sehr sympathisch und in aller Regel qualitativ ganz weit vorne. Jeden zweiten Sonntag ersetzt der Dorpcast mein Frühstücksradio. Hörenswert.
  • Mad-Kyndalanth
    Ja, ein Old School Renaissance (OSR)-Blog. OSR ist wieder so ein vollkommen überflüssiges und überbewertetes Label. Ein Rollenspiel bedient gewisse Anforderungen, oder eben nicht und D&D mit Hausregeln gibt es schon zu genüge.
    Aber der vom Blogautor vertretene Ansatz „Skript zu Improvisation in ein(em) 20/80 Verhältnis“ macht nach meinen eigenen Spielerfahrungen sehr viel Sinn. Auswendiglernen oder nach vorgeschriebenen Abenteuerskripten spielen, halte ich, mit Verlaub, für ziemlich unflexiblen und wenig realistischen Schmarrn. Es kommt zumeist ohnehin anders, wenn die Spieler/innen ihren Job „gut“ machen.
    Ferner wird dort hin und wieder Material für das Rollenspiel Basic Fantasy angeboten. Dieser Genrevertreter taucht in letzter Zeit immer wieder über das bemerkenswert aufgeräumte Schwestersystem Covert Ops (beide DwD Studios) auf meinem Radar auf. Horizonterweiternd.
     
    UPDATE 22. Juni 2014 – 16.00 Uhr: Verflixt. BareBones Fantasy (DwD Studios) ist nicht natürlich nicht das gleiche wie Basic Fantasy. In der Nachbarschaft geht es natürlich um Basic Fantasy, einen Retroklon von Chris Gonnerman. Sorry, eine Verwechselung meinerseits – falsche Verknüpfung gezogen. Dennoch stolpere ich momentan ständig über BareBones Fantasy. Ich sollte die Finger von der OSR lassen – sieht für mich ohnehin beinahe alles gleich aus. Danke für den Hinweis, lars_alexander. Jetzt merke ich es mir – hoffentlich.
  • Tagschatten
    Für mich – das – wohl überlegte und kritische Rollenspielblog, wenngleich ich persönlich allzu oft zu vollkommen anderen Schlüssen komme. Überdies immer wieder wunderbar bissige Kommentare über Kultur und Gesellschaft. Prima Denk- und Diskussionsfutter.
  • Arkanil
    Ein nicht mehr nur DSA-Blog. Sehr „mainstreamig“ – der Schwerpunkt liegt dort entsprechend auf Das Schwarze Auge, Splittermond, Star Wars usw.
    Gemeinhin nicht so meine Baustellen, dennoch immer wieder sehr spannend zu sehen, was eingefleischte Mainstream-Fans umtreibt.
    Leider zurzeit nicht sehr aktiv, aber auf jeden Fall einen Blick in „die hiesige Rollenspielmitte“ wert.

Darüber hinaus verirrt sich immer wieder Craulabesch (Tunnels & Trolls!), RPGnosis, Alex Schroeder (klasse Tipps – ich sage nur yUML.) und der Metagamer (CoC, überzeugter FATE-Anhänger usw.) in meine Browserfenster.

Diese persönliche Blogroll-Liste unterliegt ständiger Veränderung, es handelt sich dementsprechend um einen tagesaktuellen Schnappschuss.

Interessanterweise verfolge ich keine englischsprachigen Blogs regelmäßig. Irgendwie bin ich dort noch nicht über das Richtige gestolpert. Über vielversprechende Anregungen freue ich mich natürlich. Vorab vielen Dank.

Weitere interessante Artikel?

  1. Gibt es das Richtige im Falschen? Interview zum „Iron Kingdoms“-Rollenspiel
  2. Achtung! Cthulhu – The Secret War – Investigators Guide im Juni 2013?
  3. Origins Awards 2014 & Deutscher Rollenspielpreis 2014: Die Gewinner
  4. Nur zehn – Meine Rollenspielblogauswahl
  5. DriveThruRPG: Mehr als 50 Rollenspiel-eBooks mit 40% Rabbat

6 Kommentare

  1. DwDStudios publiziert BareBones Fantasy und CovertOps, während Basic Fantasy ein Retroklon von Chris Gonnerman ist.

    Freut mich, dass der Blog gelesen wird. :)

    • Verflixt. Verwechselt. Bare Bones und Basic Fantasy ist nicht das Gleiche.
      Werde das gleich berichtigen.

      Vielen Dank.

  2. Hm, lese ich schon mehr oder minder alle. Darum interessiert mich ja doch, wer aus den oben genannten Gründen rausgeflogen ist.

  3. Ich wundere mich jetzt nit, warum wir nit mehr auf der Liste sind.
    Nach so langer Stille, hätte ich mich auch runter genommen. ;)

    AL