Artikelformat

The Musketeers – All for One: Régime Diabolique Sale

All For One: Régime Diabolique (Image: Triple Ace Games)

All For One: Régime Diabolique (Image: Triple Ace Games)

The Musketeers. Wie bereits vor Kurzem angekündigt, offeriert die BBC in den nächsten Wochen kurzweilige Mantel und Degen-Serienunterhaltung mit den weltberühmten Musketieren Athos, Aramis, Porthos, D’Artagnan und ihren Gegenspielern Kardinal Armand Richelieu und Milady de Winter.

Triple Ace Games nehmen dieses britische TV Event zum Anlass, um ihr sehr schickes Musketier-Horror-Crossover-Rollenspiel besonders günstig über RPGNOW und ihren TAG store anzubieten. Es gibt zwei Regelvarianten – nämlich Ubiquity (Hollow Earh Expedition) und Savage Worlds. Auf alle Produkte wird zurzeit ein Rabatt von 40% gewährt.

„All for One: Régime Diabolique is a Musketeer RPG with a horror slant. It is available in both Ubiquity & Savage Worlds versions. The Ubiquity version has all the rules in the book to play the game. Savage Worlds is a generic roleplaying system available separately.“
Adventure is back with The Musketeers! (26. Jan. 2014)

Die Grundidee von Paul ‚Wiggy‘ Wade-Williams All for One: Régime Diabolique (2010) erinnert stark an das eher unbekannte Rollenspiel On Her Majesty’s Arcane Service (2009) von Clash Bowley. In letztgenannten Mantel und Degen-Rollenspiel kämpft man nicht gegen den Schurkenkardinal Richelieu, sondern dient der Königin Elizabeth von England und ihrem „magischen Geheimdienstchef“ und Astrologen Dr. John Dee. Nichtsdestoweniger wird in beiden Fällen das Mantel und Degen-Genre kräftig mit übernatürlichen Mächten vermischt.

Wie auch immer, manche stehen auf kleine Halbmänner, die einen Ring in einen Berg werfen müssen; oder auf unbefleckt empfangene Pseudo-Science-Fiction-Mystikkrieger, denen ihr nahezu unbezwingbarer Todesstern immer wieder abhandenkommt. Ich stehe auf klassische Abenteuergeschichten wie Der letzte Mohikaner oder eben Die drei Musketiere von Alexandre Dumas.

Heute geht The Musketeers bei BBC One in die zweite Runde und was ich bislang sehen konnte, gefiel mir ziemlich gut, wenngleich sie erwartungsgemäß weder mit Akte X-Storys aufwarten noch Richard Lesters Vision aus den 70ern erreichen. Die Serie inspiriert womöglich dennoch die eine oder andere Runde All for One: Régime Diabolique oder andere Mantel und Degen-Spiele. En garde!

PS: Die unter anderem von Michael ‚Pearl Harbor‘ Bay produzierte Piratenserie Black Sails von Starz fischt übrigens parallel in ähnlichen Gewässern. Wir erinnern uns an Spartacus – Blood, Sex and Gore …

Weitere interessante Artikel?

  1. Geek Media: Godzilla, The Musketeers & Sherlock
  2. „Savage Worlds“: „Hellfrost Land of Fire – Arabian Nights RPG Fantasy Setting“ via Kickstarter
  3. Savage Worlds: Weird Wars Rome via Kickstarter
  4. Hellfrost Land of Fire-Kickstarter: An interview with Paul „Wiggy“ Wade-Williams
  5. Twilight Continuum Space Opera Campaign for Savage Worlds via Kickstarter

2 Kommentare

  1. Ja, als ich diese Textstelle gelesen habe, war mein Abend wieder mal gerettet:

    „Wie auch immer, manche stehen auf kleine Halbmänner, die einen Ring in einen Berg werfen müssen; oder auf unbefleckt empfangene Pseudo-Science-Fiction-Mystikkrieger, denen ihr nahezu unbezwingbarer Todesstern immer wieder abhandenkommt.“

    such a little gem!

    Ich habe zwar von Rollenspiel nach 1980/84 keine Ahnung mehr, lese aber deinen Blog sehr gerne, weiter so!