Artikelformat

Conan: The Legend is coming

Monolith. Die Brettspiellizenz für Conan ist mittlerweile in Frankreich angekommen. Das für 2015 geplante Miniaturenspiel Conan: The Legend soll bald mithilfe von Kickstarter finanziert werden.

“Barbarianism is the natural state of mankind. Civilization is unnatural. It is the whim of circumstance. And barbarianism must ultimately triumph.”
– Robert E. Howard

Conan: The Legend (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend (Copyright/Image: Monolith)

Conan und bis zu drei weitere Begleiter (Shevatas, der Dieb; Hadrathus, der Priester/Zauber; Belit, die Piratenkönigin, Valeria, die Kriegerin, etc.) treten in diesem von Frédéric Henry designten
semi-kooperativen und szenariobasierten Spiel gegen einen Opponenten (Spielleiter/Dungeon Master) an. Die Spieldauer soll bei ungefähr 60 Minuten liegen. Das Ganze basiert ausschließlich auf Material von Robert E. Howard. Demnach spielen weder die Filme noch sonstige Quellen eine Rolle. Vernünftiger Ansatz, wenn man die letzte Hollywood-Verunstaltungen berücksichtigt.

Adrian Smith steuert das absolut sehenswerte Artwork bei. Unter anderem übernehmen Stéphane Simon, Yannick Hennebo, Jacques-Alexandre Gillois, Stéphane N’Guyen und Grégory Clavilier die Gestaltung der Miniaturen.

 

Conan: The Legend - Bêlit (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend – Bêlit (Copyright/Image: Monolith)

Die aus der Feder von Adrian Smith stammende grafische Vorlage der Bêlit verwandelt Yannick Hennebo in folgende Spielfigur:

Conan: The Legend - Bêlit (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend – Bêlit (Copyright/Image: Monolith)

Bei Crom, noch Fragen?

Conan: The Legend - Necromancer (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend – Necromancer (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend - Shevastas (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend – Shevastas (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend - Skeletons (Copyright/Image: Monolith)

Conan: The Legend – Skeletons (Copyright/Image: Monolith)

Die Spielbox soll für weniger als 100 Dollar mehr als 100 Figuren enthalten. Asmodee wird dann das für die Gen Con 2015 angekündigte Spiel vertreiben.

Kickstarter verliert für mich immer mehr an Bedeutung. Ich will meine Sachen wieder vorher anschauen können und normal kaufen. Doch die berühmten Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich denke, Conan: The Legend kommt ins Haus. Das Spielkonzept erinnert an Descent (Fantasy Flight Games) und das bislang gezeigte Material trifft meinen Geschmack.

Ich war und werde wohl nie Tolkien & Co.-Fan. Keine Ahnung, was Howard über den britischen Philologen, seinen Freund Lewis und deren Erben denken würde. Ich beschäftige mich jedenfalls lieber mit Fritz Leiber, George R. R. Martin oder eben mit ihm. Zuletzt hat es mir seine (Dark) Agnes de Chastillon besonders angetan. Lesenswerter Stoff.

Wahre Saubermannhelden, die Ringe unter, über oder zum Berg tragen und dazu noch dunkle Herrscher sind an fantastischer Einfalt kaum noch überbieten. „Das ist das beste Buch seit Tolkiens …“  Alles klar, erzähls doch den Pfadfindern oder Peter Jackson. Der Leichenfledderer hat sicher noch ein paar Sargnägel übrig, die er in seiner Zuckerwatte aus Disneyland schmuggeln konnte.

Geschmäcker sind verschieden, doch:

„Hither came Conan the Cimmerian, black-haired, sullen-eyed, sword in hand, a thief, a reaver, a slayer, with gigantic melancholies and gigantic mirth, to tread the jeweled thrones of the Earth under his sandalled feet.“
– Robert E. Howard

Schlimmer als beispielsweise Age of Conan: The Strategy Board Game (ebenfalls Fantasy Flight Games) kann Conan: The Legend kaum werden. Gesetzt den Fall, dass Monolith seinerseits spielerisch daneben schlägt, wird sich für die Püppchen gewiss eine Verwendung finden.

Weitere interessante Artikel?

  1. Conan & Co. vor den Toren: Die Original-Erzählungen von Robert E. Howard neu aufgelegt
  2. Birth, School, Work, Death & Ronin Conan
  3. Most Anticipated Adventure Games of 2015
  4. Game of Thrones: The Red Viper is coming?
  5. In Nomine Satanis is coming back

2 Kommentare

  1. Ohja, da schlägt mein altes Barbarneherz wieder höher.

    Das Artwork fängt die Welt von Conan schon sehr gut ein, lediglich Bêlit gefällt mir persönlich nit so gut. Auch das sie sich komplett auf die Howard-Sachen konzentieren und auf seinen Charakteren aufbauen freut mich.
    Sollte das Spiel das halt, was die Ankündigung und die Bilder versprechen, könnte das richtig gut werden.

    Ich wollte ja bei KS auch nit mehr aktiv werden, aber hier werde ich wohl rückfällig.

    AL

  2. Ich liebe die Welt von Conan.

    Und die Skelette sind der Hammer.

    Ich werde bald in Minis versinken, aber solange noch Platz da ist …