Artikelformat

Offizielle Stellungnahme: „Games Workshop and the protection of our trademarks“

Games Workshop versucht sich mit der gestern über ihre englische Facebook-Webseite veröffentlichen Stellungnahme aus der „Space Marine“-Affäre zu ziehen:

„Games Workshop owns and protects many valuable trademarks in a number of territories and classes across the world. For example, ‚Warhammer‘ and ‚Space Marine‘ are registered trademarks in a number of classes and territories. In some other territories and classes they are unregistered trademarks protected by commercial use. Whenever we are informed of, or otherwise discover, a commercially available product whose title is or uses a Games Workshop trademark without our consent, we have no choice but to take reasonable action.  We would be failing in our duty to our shareholders if we did not protect our property.

 

To be clear, Games Workshop has never claimed to own words or phrases such as ‚warhammer‘ or  ’space marine‘ as regards their general use in everyday life, for example within a body of prose. By illustration, although Games Workshop clearly owns many registered trademarks for the Warhammer brand, we do not claim to own the word ‚warhammer‘ in common use as a hand weapon.

 

Trademarks as opposed to use of a word in prose or everyday language are two very different things. Games Workshop is always vigilant in protecting the former, but never makes any claim to owning the latter.“
Games Workshop and the protection of our trademarks

Interessanterweise steht der Roman Spots the Space Marine: Defense of the Fiddler von M.C.A. Hogarth mittlerweile wieder bei Amazon im Programm.

Es obliegt selbstredend jedem Einzeln selbst, ob und wie man sein Konsumverhalten hinterfragt und steuert, aber ein Besuch in einem „brainwashed“ Laden von Games Workshop zeigt immer wieder, mit welchen manipulativen und offensiven Mitteln dort gearbeitet wird. Zumindest im Hobbybereich kenne ich nichts Vergleichbares.

Quellen:
Games Workshop (Facebook)
Spots the Space Marine: Defense of the Fiddler via Amazon.com

Weitere interessante Artikel?

  1. Games Workshop: „Space Marines“, Starcraft & ein Interview mit der Autorin M.C.A. Hogarth
  2. Games Workshop – „Space Marines“: Offizielle Facebook-Seite geschlossen?
  3. Games Workshop, Electronic Frontier Foundation, Amazon und die „Space Marines“
  4. Games Workshop setzt sein strittiges „Space Marine“-Trademark durch
  5. Games Workshop: BBC News greift die „Space Marine“-Kritik renommierter Schriftsteller auf

3 Kommentare

  1. Man, bin ich mal froh, dass eine Sau durchs Dorf getrieben wird, an der nicht mein Herzblut hängt, also Feuer frei … Aber davon ab, bleibt folgendes anzumerken:
    1.) Scheint es bei dem Space Marine-Ding im wesentlichen ums Cover zu gehen, was ggf. schon in Ordnung geht – ähh, ich hab es mir noch nicht angeguckt.
    2.) Ist natürlich auch zu hinterfragen, wie es gelingen kann, Wörter des (erweiterten) allgemeinen Spachgebrauchs schützen zu lassen _und_ ob ein Rechtssystem, in dem man aktiv werden muss, um seine Trademarks zu schützen, wirklich das Non plus Ultra ist.

    So, jetzt geh ich aber auch Steine holen … Hab genug beim Dungeon crawlen gefunden ;)

    • Nach meinem Verständnis geht es um den Begriff „Space Marine(s)“.

      Ich stimme Dir zu, dass es eine vielschichtige Frage ist. Unsere Rechtsprechung weist augenscheinlich einige „bemerkenswerte Lücken“ auf.
      Schon eigenwillig, was man alles schützen lassen kann und vor allem „schützt“. Games Workshop hat allerdings ein „besonderes“ Talent negativ aufzufallen.

      Bei Deinen Aussagen muss ich an Monty Pythons Life of Brian denken.
      „Guten Tag die Dame, ein paar schöne Steine? Ich hätte da ein paar schöne Ziegel im Angebot“
      Frau: „Seh‘ ich so aus, als hätte ich Zeit für ne Steinigung?“

      Frohes Crawlen! Tut sich da was Neues, oder werden noch immer die alten Steine umgedreht. Der „Cult leader of the New“ braucht Informanten ;-) Enjoy.

  2. Also, ich bin nicht allzu tief drin, habe das bei der Aktion Abenteuer aufgeschnappt. Auch der Text weist ja auf Illustrationen hin. Na, mal sehen was draus wird …

    Beim Crawlen aktuell nix neues, außer dass es da viele Steine gibt.