Artikelformat

Heroquest 25th Anniversary Edition financed on Lanzanos?

Gamezone. Die Spanier geben nicht auf. Ihr beinahe gleichnamiger „Blender“ oder Klon des Brettspielklassikers Heroquest von Milton Bradley wird seit dem 23. Dezember 2013 über die Crowdfunding-Plattform Lanzanos finanziert.

„We present to you a new tribute game to the memorable HEROQUEST board game on the occasion of its 25th anniversary. In this new edition you will find new illustrations, new miniatures, new cards, a new board… All contents are new and fresh, to the highest possible standards as to pay a suitable tribute to the game that marked an era.“
Heroquest 25th Anniversary Edition by Gamezone on Lanzanos

Den beiden zuvor gescheiterten Sammelaktionen via Kickstarter und Verkami zum Trotz sieht es ganz danach, dass viele Fans angebrachte Bedenken über Bord werfen und kräftig „spenden“. Immerhin steht das Projekt nach 3 Tagen bei knapp 100.000 € oder über 170% der Zielsumme.

Die fragwürdige Vorgehensweise und die juristischen Querelen des Projektinitiators mit Moon Design Publications (Heroquest RPG, etc.) sind Höhlenstaub von gestern. Über 875 interessieren sich nicht dafür, dass die sogenannte Heroquest 25th Anniversary Edition mit dem Original bislang wenig mehr als einige vollmundige Bekundungen und den „geliehenen“ Namen gemein hat.

Zu den Fakten, die angebotene Gamezone-Interpretation von Heroquest soll diverse Komponenten beinhalten:

  • Spielplan
  • Schirm
  • 8 Würfel
  • Regelbuch
  • Questbuch
  • 8 Abenteurerbögen
  • 46 Resin-Miniaturen für Helden und Monster
  • 46 Raumelemente (Türen, Brunnen, etc.)
  • 35 Marker
  • Folgende Sprachen sollen unterstützt werden: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und natürlich Spanisch

Die geplanten und bereits bestätigten Stretch Goals sind noch nicht enthalten. Im Dezember 2014 soll die Heroquest 25th Anniversary Edition versendet werden. Die Finanzierung via Lanzanos, läuft 45 Tag, sofern ich mich nicht irre und wenn nicht wieder was dazwischen kommt.

Dann muss das Spiel nur noch produziert werden …

PS: Da sieht man, was man mit den richtigen Namensrechten anstellen kann. Die angemessenen Rechte an dem Originalspiel verkommen anscheinend zur reinen Nebensache. Überdies gibt es bislang nicht viele Bilder des Spielmaterials oder der Figuren zu sehen. Warum kann Gamezone eigentlich keinen anderen Namen für sein Spiel finden? Warum gibt es keine Kommentarfunktion, die es wohlgemerkt bei anderen Projekten der Plattform gibt. Vertrauenserweckend sieht anders aus. Glückauf!

(Der Originaltitel dieses wie angekündigt aktualisierten und überarbeiteten Artikels war: Heroquest 25th Anniversary Edition Crowdfunding Relaunched)

Weitere interessante Artikel?

  1. HeroQuest 25th Anniversary at Verkami – or not?!
  2. HeroQuest 25th Anniversary Kickstarter gesperrt: Lizenzfragen?! (II)
  3. HeroQuest 25th Anniversary Kickstarter gesperrt: Lizenzfragen?!
  4. HeroQuest 25th Anniversary Kickstarter canceled!
  5. „Werewolf: The Apocalypse 20th Anniversary Edition Deluxe“-Kickstarter startet heute

4 Kommentare

  1. Das ist ja dann der dritte Versuch.
    Wo ich am Anfang noch Feuer und Flamme für dieses Projekt war, bin ich jetzt doch recht skeptisch.

    Das Projekt ist ja schon erfüllt. Mal sehen, wo es am Ende landet, vielleicht überlege ich es mir noch.

    AL

  2. Hartnäckig sind sie ja, und beim dritten Anlauf hat mans ja endlich umverpackt. Die Realisierung des RPG Brettlers selber ist ein rechtes „Hero Quest“.

    Vielleicht lernen sie aus der Geschichte und nutzen die Erfahrung für etwas orginelles und machen ein „Legal Dungeon Crawl – Lawyers Quest“, in dem man sich durch Gesetzesgänge kämpft, mit Unterlassungszaubern plagt und sich regelmäßig mit Crowdsource Buffs über Wasser hält.

  3. Nun ja, ich bin optimistisch und hoffentlich nicht naiv und blind für das für andere Ersichtliche…

    Die ersten Probleme auf Kickstarter sind nun aufgrund der europäischen Plattform nicht relevant. Das es nun mal HeroQuest auch von MoonDesign gibt das kann man schon mal übersehen. Die Situation mag nicht professionell aussehen, ist für mich aber doch auch etwas verständlich. (Inter-)Nationales Recht ist nun mal nicht in jeder Firma Wissen Nr. 1.

    Das die europäische Plattform Verkami das Projekt stoppte war ggf. auch eine übertriebene Maßnahme. Soweit bekannt sollte dadurch einem evtl. Imageverlust vorgebeugt werden, falls die ursprünglichen Rechteinhaber doch das Recht hätten beim Crowdfunding einzuschreiten… Die im Hintergrund evtl. geklärten rechtlichen Fragen sind für Außenstehende nun mal auch nicht 100% klar ersichtlich. Das Gamezone so „dumm“ wäre und die allgemein bekannten Urheberrechte etc. zu ignorieren kann ich mir nicht vorstellen…

    Nun ja, ich bin Fan und hoffe! Ich investiere hier und freu mich evtl. – evtl. auch nicht…

    • Kiklas, vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Ob es naiv war, das Projekt zu unterstützen, wissen wir erst hinterher. Trotz meiner – persönlichen – Skepsis,freue ich mich sehr darüber, dass ein Befürworter und Fan seine Stimme hier erhebt. Meinungsvielfalt halte ich für sehr wertvoll.

      Die „allgemein bekannten Urheberrechte“ sind sicherlich eine Wissenschaft für sich. Auf der Projektseite steht:

      „This Heroquest version is a tribute remake of the original game to commemorate its 25th anniversary. All illustrations, board, miniatures, rules and any other components are brand new and property of Gamezone Miniatures.“

      Damit dürfte Gamezone den einen oder anderen Stein zur Seite räumen. Zumindest das Artwork sieht ziemlich gut aus. Mit etwas Glück wird HQ25 ein Knaller – wenn Sie genauso beharrlich an der Umsetzung wie an der Finanzierung arbeiten.

      Wir werden sehen … Glückauf!