Artikelformat

Cartoon Action Hour: Season 3 via Kickstarter

Cartoon Action Hour: Season 3. Spectrum Games schicken uns mit ihrem Rollenspiel zurück in die animierte Zeit von He-Man & Masters of the Universe, Transformers und Thundercats etc. Die 3. Edition des preisgekrönten Spiels wird gerade über Kickstarter feilgeboten.

„Cartoon Action Hour: Season 3 is a tabletop roleplaying game that emulates the fun and excitement of the 1980s action cartoons.“
– Cartoon Action Hour: Season 3 product description

Bis zum 2. Juni 2013 muss sich der Herausgeber sicherlich keine Sorgen mehr über die angestrebten 4500 $ machen, aber ein paar Extra-Dollar schaden voraussichtlich nicht.

Ich vermisse diese Serien nicht wirklich. Unter vielen Midlife-Crisis gebeutelten Rollenspielern geht jedoch ohnehin ein stark ausgeprägtes chronisches Nostalgia-Syndrom um. Ich erinnere nur an die Old School Renaissance (OSR). Früher war alles besser … Also warum nicht auch noch den Skeletor am Spieltisch mimen?

Weitere interessante Artikel?

  1. Standard Action Season 3 via Kickstarter
  2. Zombicide: Season 2 via Kickstarter is here!
  3. Zombicide Season 2: Der neue Kickstarter-Megahit?
  4. Achtung! World War Cthulhu: The Darkest Hour is coming Summer 2013
  5. Legends of Cthulhu Retro Action Figure Toy Line via Kickstarter

9 Kommentare

  1. Na, dann gehöre ich wohl zu den Midlife-Crisis gebeutelten Rollenspielern. Den meinen Nerv trifft das Ding genau und ich freue mich schon den Skeletor am Spieltisch zu mimen.
    „Haha, Eternia wird mir gehören!“

    Ich mag die Idee dahinter, denn jeder um die 30 plus kennt diese Serien und kann sofort was damit anfangen, aber die optische Umsetzung ist einfach furchtbar. Das hat mich auch schon an den vorherigen Version gestört, die Illustrationen. Diese sind zum Teil echt unter aller Kanone. Ist es denn so schwer gute Illustratoren zu finden?

    AL

    • Kleine Ironie … Die Midlife-Crisis geht vorüber und der ganze Retro/OSR-Wahn hoffentlich auch bald.
      Es gibt gute Spiele und es gibt weniger. Das Label interessiert mich da weniger.

  2. interessanter ist doch, dass es davon eine deutsche Übersetzung (voraussichtlich) geben wird.

    Die OSR sagt übrigens nicht „Früher war alles besser“, ansonsten bräuchte man ja kein einziges Produkt rausbringen. Ich wage auch zu behaupten DCC unf LotfP sind hochinnovatie Produkte, die zumindest den 17. Fate-Ableger und die 82%-„Ich nutz 2W10 statt nen W20“-Rollenspiele in den Schatten stellen.

    • Attacke! Mehr Holz ins Feuer. Yippieh!

      Nein, im Ernst. Der Name sagt schon alles, bei OSR geht es um Retro – zumindest in weiten Teilen.
      Das mag fein und supertoll für viele sein. Ich stoße mich schon an dem Label.

      Ich will subjektiv gute Spiele – keine neu-ollen Old School-Aufwärmereien. Wenn jemand ne alte Idee nimmt und dann …
      Wunderbar, aber ich sehe das sehr oft nicht. Für mich waren bei DCC schon die Folianten-Präsentation und die Spell Tables sehr gruselig.

      Die „Church of Fate“-Besserrollenspieler können gerne mit den Midlife-Crisis-Retronauten gemeinsame Sache machen. 2D10-Silbermond wird seine Fans finden.
      Daran hege ich keinen Zweifel. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass es ein tolles Spiel wird. Aktuell würde ich sagen, da kommt eine weitere bunte Epigone (D&D – Pathfinder, DSA – Splittermond). Scheint ja zu funktionieren. Die meisten OSR-Spiele kopieren/imitieren das alte D&D in der roten Box (bzw. AD&D), oder?

      Nieder mit den Denkschubladen! Es gibt einen Grund, warum es nicht nur D&D, Traveller und Coc gibt. Wir haben alle unterschiedliche Präferenzen.
      Doch obskures.de täuscht erst gar keine Objektivität vor. Der Mensch besitzt diese Fähigkeit nicht wirklich, aber er kann es mit Toleranz versuchen, was nicht dasselbe wie Meinungslosigkeit ist. Ich kann die OSR (FATE etc.) nicht mögen und dennoch respektieren, dass andere ihren Spass daran haben. Irrglauben ist auch ein wunderbarer Glauben.

      Muss man deshalb den Mund halten? Nein! Konstruktiver Diskurs ist ein kreativer Prozess. Darum geht es doch beim Rollenspielen oder doch nur ums Puppenschubsen mit Erzählung?

      PS: Wer macht denn eine Übersetzung?

  3. Wie das soll es auf deutsch geben?
    Da bin ich ja auch mal gespannt, wer das macht und wie es wird.
    Hoffe auf bessere Illustrationen.

    AL

  4. „Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass es ein tolles Spiel wird.“ Ich glaube, da liegt schon ein Fehler in der grundsätzlichen Annahme, richtig wäre: „Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass es für mich ein tolles Spiel wird.“. Ich vermute, einige werden das durchaus toll empfinden und seien wir ehrlich, für einige wird das nach DSA ein Riesenschritt sein.

    „Die meisten OSR-Spiele kopieren/imitieren das alte D&D in der roten Box (bzw. AD&D), oder?“. Das war ja die OSR 1. Es kommen ja immer mehr Spiele der „Second Wave“, eben die Spiele, die D&D auf Basis der roten Box fortentwickeln.

    @Meinung haben: Dagegen ist nix, aber auch gar nix zu sagen. Aber jeden Beitrag als Rundumschlag gegen OSR zu nutzen (, wenn es zur Abwechslung mal nicht Pathfinder trifft), der nix damit zu tun hat, ist schon etwas mehr als Meinung haben. ;)

    @Übersetzung: Berichtete der Rollenspiel-Almanach hier:
    http://www.rollenspiel-almanach.de/cartoon-action-hour-3-auch-auf-deutsch/

    Norbert Franz war im Pathfinder-Übersetzungsteam und arbeitete schon davor für Spectrum Games, das dürfte was werden.

    • D’accord. “Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass es für mich ein tolles Spiel wird.”
      Ich bin manchmal nachlässig und sage bzw. schreibe es nicht dazu.

      Pathfinder habe ich wirklich auf dem Kieker. Ich hoffe jedoch, dass es deutlich wird, wie sehr ich ihre Arbeit in manchen Bereichen respektiere, nein, sogar schätze.
      Ihr Kernprodukt bleibt jedoch ein schlechter bunter Witz (in meinen Augen)! Ich denke, wir sind darin einer Meinung, dass wir „widersprüchliche Positionen“ zu OSR und Pathfinder beziehen. Ich bin ein Kritiker und Du ein Fan. Vermutlich sieht es ähnlich mit Star Wars und Star Trek aus. :-) Ich leider unter ausgeprägter #StarFatigue und bin gerade mal wieder in einer offensiven Phase. :-) Das ganze Ländle bewirbt diese epischen Science Fiction-Verblöd(el)ungen. Meine Freunde argwöhnen bereits, dass ich nicht Müde werde, eine klare Gegenposition zu beziehen.

      Ich kenne kein Spiel aus der OSR-Ecke ausser Dungeon World, was mich wirklich beeindruckt oder gar begeistert. Übrigens habe ich den Lamentations-Kickstarter dennoch unterstützt!
      Der „unbedingte“ Wille zur Produkt-Qualität ist nach meinem Gefühl dort sehr spürbar. Sie mögen einfach andere Sachen. Ich bin widersprüchlich.
      Ein „richtiges“ Rollenspiel würde ich gerne mal aus dieser Ecke sehen – etwas, was nicht auf den ersten Blick als D&D-Klon erkennbar ist.

      Danke für den Link – habe ich übersehen. Mir gefällt mal wieder die Ästhetik nicht, damit dürfte es wohl nichts werden (für unsereins).

  5. Na, da bin ich ja mal auf die deutsch Version gespannt, solange halte ich mich an mein altes Masters of the Universe RPG. :-D

    AL