Artikelformat

Weihnachten im September mit „Shadows of Esteren“, „Bumps in the Night“ und „Star Wars: Edge of the Empire Beta“

Spott on … Die vereinte Christenheit irrt einmal mehr. Weihnachten fällt zumindest dieses Jahr nicht in den kalten Dezember, sondern auf den 18.09.2012! Gerade kamen zwei erwartete Kickstarter-Projekte und die berüchtigte „Star Wars: Edge of the Empire Beta“.

Weihnachten im September mit "Shadows of Esteren", "Bumps in the Night" und "Star Wars: Edge of the Galaxy Beta"

Weihnachten im September mit „Shadows of Esteren“, „Bumps in the Night“ und „Star Wars: Edge of the Galaxy Beta“

Ich gestehe, ich bin ganz aufgeregt. Die Bücher konnte ich bisher nicht einmal richtig durchblättern. Zwei der Kopien von „Shadows of Esteren“ sind für meine Freunde von die „Söhne Sigmars“. Tolle engagierte Rollenspieler in meinen Augen, aber es wird mal Zeit, dass die beiden Helden auch mal was anderes als die olle „Alte Welt“ kennenlernen, finde ich zumindest. Auf zu neuen Gestaden, denn im Reich glänzt auch nicht mehr alles so wie früher.
„Shadows of Esteren“ ist für mich vielleicht die spannendste Rollenspielneuerscheinung der letzten Jahre. Ich stehe auf einfallsreiche (Fantasy-)Rollenspiele aus Frankreich („Agone“, „In Nomine Satanis / Magna Veritas“ oder „Qin: The Warring States“).

Mit Verlaub stockbiedere deutsche „Beamten- & Bürokraten-Fantasy“ im Stile von „Midgard“ oder eines enzyklopädiehaften „Das Schwarze Auge“ („DSA“) trifft bei mir einfach nicht den richtigen Nerv. Wobei „Midgard“ zumindest einen kleinen Platz in meinen Spielerherzen einnimmt, denn viele Abenteuer sind ausgezeichnete Ideenlieferanten.

„Bumps of the Night“ ist eine schicke überschaubare Abenteuersammlung von Pagan Publishing für „Call of Cthulhu“. Immer wieder schönes Lesefutter, da ich im Ländle leider keine Mitspieler des gediegenen Lovecraft-Horrors kenne. Die wahnsinnigen „Mansions“ (oder auch Villen) rocken einfach nicht wirklich. Eine sinistre Bettlektüre für dunkle Herbst- und Winternächte.
Da bleibt der ungezogene Bengel „Blutgott“ einfach besser in seiner dämonischen Klause und zählt wie Aschenputtel ein paar Schädel für den Schädelthron.

Zuguterletzt das augenscheinlich bereits vergriffene „Star Wars: Edge of the Empire Beta“. Der Spielhintergrund mag in einer weit, weit entfernten Galaxis noch eine tote Maus hinter dem Ofen hervor locken, aber in meinen Gefilden breitet sich diesbezüglich gelangweilter „Han shot first“-Widerwille aus. Warum das Ganze also? Ich bin sehr neugierig, was neue Systeme betrifft und zugegebenermaßen halte ich das Basiswürfelsystem der in meinen Augen hoffnungslos überteuerten „Warhammer Fantasy Roleplay 3rd Edition“ für einen kleinen Geniestreich, wenn da nicht dieser überzogene „Kartenrolemasteraspekt“ und die für mich arg verfälschte Spielwelt ohne aberwitzigen britischen Humor wäre. Schade. Das neue Lucas-Rollenspiel soll einen ähnlichen Mechanismus verwenden, allerdings ohne „Sammelkartensortierspielerei“. Alleine deshalb mag ich einen genaueren Blick auf das Werk von Fantasy Flight Games werfen. Skeptisch, überaus ich bin!

So, ich muss jetzt mal los nach „Tri-Kazel“ und mich bei Team Esteren bedanken. „The Night“ und „The Edge“ bekommen später mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Ach ja, „Second City“ für das toll aufgemachte „Legend of the 5 Rings“ kommt womöglich als Nachzügler.

P.S.: Verehrte DSA-Gemeinde, ich bitte um Nachsicht bezüglich meines begründeten Spotts, aber seit der Schwarzen Plastikmaske und der entblößten „Nedime“ passierte in „Aventurien“ nichts mehr Wesentliches, oder? Womöglich verstehe ich es die letzten rund 30 Jahre einfach nicht. „Flimmflammflunkel – Bring Licht ins Ketzerdunkel“. Ich lasse mich Bekehren, aber sicher nicht mit Feuer und Schwert.

Spott off …

Quellen:
„Star Wars: Edge of the Empire Beta“-Produktseite von Fantasy Flight Games
„Shadows of Esteren“-Homepage
„Söhne Sigmars“-Homepage
„Bumps of the Night“-Ankündigung von Pagan Publishing

Bildnachweis: Private Unboxing-Bilder

Weitere interessante Artikel?

  1. Star Wars: Edge of the Empire RPG: Shadows of a Black Sun at Free RPG Day
  2. Star Wars(R): Edge of the Empire(TM): The Long Arm of the Hutt Adventure kostenlos
  3. Star Wars: Edge of the Empire Core Rulebook im April 2013
  4. „Star Wars (R): Edge of the Empire (TM) Beginner Game“ angekündigt
  5. Star Wars(R): Edge of the Empire(TM) Beginner Game für 23,02 € und bereits unterwegs

4 Kommentare

  1. Verehrter Ingo, wer mit Nedime, der Meistermaske und Reim-Zaubersprüchen argumentiert, hat wahrscheinlich mindestens die letzten fünfzehn, eher zwanzig Jahre DSA-Entwicklung verschlafen… ;)

    • Hallo, Sphärenflüsterer!
      Ich glaube, Deine These trifft wohl voll und ganz zu.
      Die Verschlimmbesserung zum lückenlosen Hardcore-Crunch-Fluffmonster machte ich nicht mehr mit.
      Vorher wars nicht meins, aber die Mischung aus naiver Ironie hatte was und erinnerte stellenweise an „Tunnel & Trolls“, welches angeblich auch eine Inspiration gewesen sein soll.
      Nach den Umstellungen ging es für mich leider in die vollkommen falsche Richtung. Zu viele Regelbücher, zu ernst und zu viel Kleinklein für meinen Geschmack.
      Traumatische Conerfahrungen verstärken meine abwehrende Position zu diesem starren & stagnierenden Rollenspielmoloch. Seit Ewigkeiten mutlos auf diesem ‚veralteten‘ trägen Regelsystem zu verharren, wirkt auf mich unsympathisch. Man kann zu wechselnden Editionen unterschiedliche Positionen beziehen, doch es wird Zeit für was Neues. Einsteigern konnte ich früher im Laden DSA nicht empfehlen. Ich denke, es ist nicht besser geworden. Ich sollte mal einen Artikel über mein Verhältnis zu diesem spielbaren Buchstabenfriedhof schreiben.
      Ich hoffe, meine Stellungnahme ist nachvollziehbar und die Aventurier nehmen meinen Spott sportlich.
      Früher war nicht alles besser, aber …
      So, ich geh mal in den „Schwarzen Keiler“, oder wie die Kascheme hieß.

      Danke.
      Bestes
      Ingo

  2. Hallo,

    ich kann ebenfalls kaum erwarten das mein Shadow over Esteren Paket ankommt. Was mich interessieren würde:
    In welche Kick Startet Projekte hast du noch so investiert?

    Ich habe mir zum Beispiel Numenera gegönnt und bin gespannt wie das ausgehen wird.

    Grüße
    Desmond

    • Hi, ich habe dir meine Liste gemailt. Melde dich bitte, wenn Du weitere Fragen hast. Ich werde wohl noch Brom unterstützten. Akyrema City könnte was werden, aber damit habe ich mich noch nicht genauer beschäftigt. Bin unterwegs, deshalb keine Links.
      Danke. Bestes
      Ingo