Artikelformat

Legend of the Five Rings RPG: Unexpected Allies – 4th Edition Contest

Legend of the Five Rings RPG, das auf dem gleichnamigen Sammelkartenspiel basierende Rollenspiel der Alderac Entertainment Group mit fantastischen Samurai, Shugenja und Mönchen liegt mittlerweile in seiner 4. Edition vor.

Bis zum 31. Januar 2013 kann jeder seine englischsprachigen Ideen für das kommende Quellenbuch Unexpected Allies direkt beim Verlag einreichen. Es sollte doch mit den verflixten Onis zugehen, wenn sich da nicht eine gute Gelegenheit zur Publikation ergibt. Also spinne rechtzeitig eine findige Geschichte über einen Charakter aus dem Trading Card Game.

Unexpected Allies, 4th Edition will be a PDF sourcebook released for the L5R RPG. In it, we will include characters taken from the ranks of the CCG that have never had an opportunity to have stories told about them. Anyone interested in submitting material to be included in this sourcebook may choose one of these forgotten personalities from any era of the game’s history and submit their backstory and mechanics. For example, if Shawn Carman were not the lead writer for L5R, he would surely use one of his favorites, Shosuro Ikawa, from the Scorpion Clan Coup era. (Or he would if he had not already abused his power and written a story about Ikawa and his Akodo half-brother into the RPG some years previously, anyway!)

 

Have you always wondered what the story of Akodo Matoko was? This is your opportunity to contribute to the story of Rokugan and tell us. Was your character the jealous sister of Doji Fujie in your favorite campaign? Tell the character’s story through Fujie’s write-up! Find ways to share your campaign and adventures with others, so that they can take inspiration from your experiences just the way you have been inspired by others. We’re all in this together, people!

 

Submissions must be received by January 31st, 2013, and should be emailed directly to Shawn Carman at scarman@alderac.com with [Unexpected Allies] in the title of your email. All entries must include the following boilerplate text, or they will not be considered for publication or even be looked at:

 

I, ______________, understand and agree to the following terms: Unsolicited artwork, story lines, character developments and other intellectual property (collectively “work”) received by AEG is considered a gift of all the donor’s rights, title and interest in and to the Work (including copyright, trademark or other intellectual property rights) which Work is given to AEG for no consideration, and becomes the property of AEG. AEG is in no way responsible to pay any transfer fees, licensing fees, royalties or any other consideration to the donor.

Based on the above understanding, I hereby submit the enclosed Work.

 

We look forward to reading your scintillating entries!
Legend of the Five Rings RPG contest announcement

In Deutschland scheint dem Spiel nicht der verdiente Erfolg gegönnt zu sein. Der gegenwärtige deutsche Lizenznehmer Uhrwerk Verlag, gestand auf der Messe SPIEL 12 ein, dass die schwachen Verkaufszahlen in Relation zu den hohen Produktionskosten der vollfarbigen Bücher, die Fortführung der leider ohnehin fehlerbehafteten Übersetzung momentan nicht rechtfertigen.

Verstehe einer den deutschen Rollenspielmarkt. Der vielfältige, farbenfrohe und eigenständige japanisch fantastische Hintergrund gehört nach meiner Einschätzung zu den spannendsten Rollenspielentwicklungen der letzten 20 Jahre. Das Spielsystem hat so seine Tücken, aber es führt zu interessanten Spielsituationen. Die Präsentation, das Layout und die Grafiken, gehören im Rollenspielbereich mit Shadows of Esteren, The One Ring und Cthulhutech in die oberste Liga. Das Einfühlen und -denken in diese andersartige Kultur abseits vom Monsterschlachten und Schätze anhäufen mag nicht für jeden geeignet sein, aber Rokugan lohnt zumindest eine ausgedehnte Stippvisite.

Viel Erfolg beim Ausdenken einer schicken Charaktergeschichte!

Quellen:
Legend of the Five Rings RPG: Unexpected Allies – 4th Edition Contest
scarman@alderac.com (Emailadresse von Shawn Carman)

Weitere interessante Artikel?

  1. The Hobbit: An Unexpected Journey – Great Concept Art via Imagine FX
  2. How The Hobbit(: An Unexpected Journey) Should Have Ended
  3. The Hobbit: An Unexpected Journey – Mixed critical reception
  4. „The Hobbit – An Unexpected Journey“: An international TV-Trailer #3
  5. The Hobbit: An Unexpected Journey – Sechs Szenen in sechs Minuten!

7 Kommentare

  1. L5R war für mich kürzlich der Einstieg in Pen und Paper RPGs (als Japan Fan). Grade die größte Einstiegshürde ist in meinen Augen der interessanteste Aspekt am L5R RPG, das Rollenspielen eines Charakters, der einem gänzlich verschiedenem gesellschaftlichen Codex und Regelwerk folgt. Das Szenrio lädt das Spiel in Momenten, die in anderen RPGs wohl banal und achtlos abgehandelt werden, mit Spannung und Konfliktpotential.
    Unsere Gruppe findet langsam auch den Flow und Mitpieler, die mit den Geflogenheiten der L5R Welt nicht so vertraut sind, adaptieren zunehmend den gesellschaftlichen Konsens, ohne den L5R eigentlich unspielbar ist.

    Mir fehlt sicher der Erfahrungschatz für eine fundierte Einschätzung des Systems von mechanischer Seite her, aber Würfeln hat bislang Spaß gemacht und fühlte sich mit Raises, Exploding Dice und Emphases immer Dynamisch un Spannend an.

    • Besser könnte ich es nicht sagen. Ich denke, der Reiz liegt in der anderen Gesellschaft, da es sich um 1 Fantasy-Japan/China handelt, gibt es grössere Interpretationsfreiheiten. Mit 1 japanophilen und fördernden Spielleiter ist L5r der Hammer!!

      Auf Augenhöhe mit z. B. Call of Cthulhu oder „altem“ Warhammer. Earthdawn bietet ebenfalls einen herausragenden High Fantasy-Hintergrund.

      Das Roll & Keep-System erzeugte bei uns immer wieder unerwartete Ergebnisse. 2K2 „schlugen“ auch mal 5k3, was statistisch unwahrscheinlich erscheint, aber am Spieltisch für interessante Überraschungen sorgte … Wären die Karten nicht, dann wäre das System der Warhammer 3rd Edition genauso stark, wenn nicht noch cooler… So bleibt das Roll und Keep ein Favorit von mir …
      Die 4. Edition mag ich unbedingt bald spielen und nicht nur lesend bewundern. Die alten Edition von L5r sind ebenfalls klasse!

  2. In unserer 7 Frau und Mann zählenden Gruppe, haben wir zum Glück das Glück eines japankundigen Spielleiters, es muss derzeit doch immer wieder einiges erklärt und in richtige Bahnen gelenkt werden. Da finde ich aber auch, dass die Bücher (angefangen beim GRW) Spieler wie auch Spielleiter umfangreich und detailliert auf das Setting einstimmen.

    Und ja, die Bücher sind stellenweise richtige Augenweiden.

    Hab mir übrigens, nachdem ich Dich bei den Sigmar Bengeln belauschte, auch das Esteren GRW zugelegt, da ich gerne Rollenspiel bei meinen Brettspielfreunden etablieren würde. Ist wunderschön und sowas von atmosphärisch, wird die Tage dann auch hoffentlich gelesen. Erhoffe mir, dass ich die Jungs und Mädels mit der Schönheit von Buch eher „attracten“ kann, wenn ich das ganze mal vorstelle und dann im entscheidenden Moment das Buch rumreiche.

    Wollte eh mal loswerden wie cool Dein Blog ist, und wie erlesen die Auswahl der Beiträge. So ziemlich alles was Du hier vorstellst weckt sofort mein Interesse.

    Echt froh drüber gestolpert zu sein. : D

    • Mein Freund Zwobot von den Söhnen spottet immer wieder über mich, Du bist der „Cult of the New“.
      Manchmal denke ich, lass Deinen Blog wieder sein …

      Du erwärmst Dich nicht für Pathfinder, DSA und andere Mainstreamspiele … Oft siehst Du sie gar eher kritisch.
      Der Ton kann hier doch recht scharf werden. Wer will das lesen. Ich schreibe noch für den Games Orbit unter vollständig anderen Prämissen und das auch sehr gerne, aber bei Obskures.de bedeutet mir die bisherige Unabhängigkeit sehr viel.

      Ich freue mich über Lob und Kritik sehr. Danke für Deine aufmunternden Worte.

      Esteren ist der Hammer. Die Leute sind supernett und sehr, sehr engagiert. Es lebt niemand bislang von dem Projekt.
      Solltest Du die Gelegenheit haben, das Team zu treffen, dann geh hin und lass Dir eine Zeichnung machen.

      Viel Erfolg beim Teasen … und noch einmal Danke …
      (Mein aktueller Brettspieltipp, auch wenn ich ne Pressekopie auf Anfrage erhielt: Mutant Meeples, sehr gut gemachte Variante von Robo Rally und Rasende Roboter (,oder so) :-) Ich weiss jedoch nicht, was ihr sonst so mögt …)

  3. …also ich fänds ausgesprochen schade, würdest Du nicht mehr bloggen :´(

    Unter anderem der kritische und aufgeklärte Ton macht Deinen Blog glaubwürdig, gehaltvoll und damit überhaupt ein lesenswertes Kleinod. Ich nehm hier jeden Tag „was“ mit. Finds auch super, dass du Sachen in deinem Blog aufnimmst, von denen Du nicht so viel hälst und in der Regel noch nachvollziehbar formulierst, warum Sachen bei dir durchfallen. So Reflektiert sind in meinen Augen nur wenige und ausm Stand fiele mir kein ganzer ein. Muss hier grade auch echt an eins deiner (doch, doch muss von hier sein) Interviews denken, wo die Frage aufkam, was europäische RPGler von amerikanischen unterscheidet…

    Your blog is so awesome !! (even if its cruel)

  4. Ein Problem ist sicherlich das allgemeine Desinteresse von Rollenspielern daran ehrenhafte Charaktere zu spielen, hinzukommt der oft übertriebene Anspruch an die Spieler im Rahmen des Honor-Systems, der dem Spiel oft den Spaß nimmt. Die Amis gehen an die Sache weit lockerer heran, weswegen das Spiel dort auch ein großer Erfolg ist.

    • Stimmt, das Honor & Glory System zählt nicht zu den Glanzpunkten von L5R. Als Spielleiter würde ich diese Werte durch Fate-Aspekte ersetzen oder stark vereinfachen. So ehrenhaft waren wir zumindest nicht. Ein Ronin machte es möglich. Unser GM achtete gleichsam nicht so auf diese Zahlen. Er legte eher Wert auf sein geschichtliches und kulturelles Wissen. Nach einer kurzen Erläuterung ließ er uns ggf die Wahl. Als Spieler würde ich L5r sofort spielen… Qin: The Warring States spielt sich etwas entspannter. Wuxia statt Samurai und gefühlt kulturell weicher, was wohl historisch nicht so ganz stimmt.